Haflinger Hengstpräsentation im Westfälischen Pferdezentrum


Sonntag, den 01. März 2015 ab 11 Uhr findet bereits zum 6. Mal die jährliche Hengstpräsentation des Vereins Original Haflinger Pferde Deutschland (OHD) e.V. im Westfälischen Pferdezentrum statt. Die Besucher dürfen sich wieder auf eine besondere Auswahl qualitätsvoller Haflinger Hengste verschiedenster Blutlinien freuen. Vorgestellt werden diese zunächst einzeln an der Hand, im Freilaufen und zum Teil im Freispringen.
Im Anschluss an die Einzelpräsentationen werden die Hengste in verschiedenen Schaubildern einmal mehr die Vielseitigkeit und den einmaligen Charakter des Haflingers unter Beweis stellen. Eines der Highlights wird wie in den Vorjahren das Schaubild von und mit Marcel Roffka und seinen Hengsten sein, der mit seinen Fahrten um brennende Fackeln und geballter Haflinger-Power vor dem Streitwagen bereits für Furore sorgte.
Diese in Deutschland einmalige Schau originaler Haflinger Hengste aus dem gesamten Bundesgebiet hat sich bereits zu einem festen Termin und Treffpunkt für viele Züchter aus dem In- und Ausland entwickelt. Aber nicht nur das Fachpublikum, welches die gezeigten Beschäler aus züchterischen Aspekten in Augenschein nimmt, sondern alle großen und kleinen Pferdefreunde mit ihren Familien sind herzlich eingeladen, sich von den Hengsten begeistern zu lassen.
Während der Veranstaltung werden zwei Freisprünge der präsentierten Hengste verlost. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Westfälischen Pferdezentrums.
Der Eintritt kostet € 3,-. Für OHD-Mitglieder sowie Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre ist dieser frei.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.original-haflinger.de oder telefonisch beim 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Arens (Tel: 0171 777 81 65).
Marte-Kristin Utech

Geschrieben von Ulrich Wulf am 27. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Keine Kommentare

Hengstkörung in Lunteren/NL

Am 31. Januar organisiert der “Koninklijke Verein”, das Niederländische Trekpaard und die Haflinger, die Hengstkörung für Haflinger in Lunteren. 12 Junghengste werden den Richtern präsentiert. Drei Hengste haben als Vater den in Tirol geboren Whetu und von Steinfries kommen zwei Söhne. Die anderen Junghengste stammen ab von Neustar, Wairan, Sevruga, Notting Hill, Stilton, Manitoba und Novaris. Zur Anerkennung kommen noch die Hengste Nachtregent, Nasko B-Q, Wunderknabe und Woodland.
Die Körung beginnt um 9.39Uhr mit der Pflastermusterung. Gegen Mittag kommen die älteren Hengste vor die Kommission und es werden die Sieger und Reservesieger ermittelt.
Adresse : Manege de Nieuwe Heuvel, Goorsteeg 25, 6741 TB Lunteren/Niederlande

Geschrieben von Ulrich Wulf am 27. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Haflinger begeistertern Publikum

Haflinger aus dem Gestüt in Meura begeisterten das Publikum auf der Grünen Woche in Berlin.
Foto: Tendler

Geschrieben von Ulrich Wulf am 26. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Internationales Züchterseminar 2015

Die Haflinger Welt- Zucht- und Sportvereinigung (HWZSV) ist der Veranstalter vom internationalen Züchterseminar am 30. und 31. Januar im Haflingerzentrum Trachselwald (CH). Mit eingebunden sind die beiden Schweizerischen Haflinger-Verbände. Ort der Veranstaltung ist bereits zum 7. Mal das Haflinger Zentrum Trachselwald (Schweiz).
Die Themen sind die länderübergreifende Zusammenarbeit und die Harmonisierung der Zucht sowie der Haflinger im Sporteinsatz.
Als Inputreferenten der HWZSV werden der Präsident Lukas Scheiber, der Geschäftsführer der ARGE Österreich Ing. Walter Werni und weitere bekannte Persönlichkeiten die neuesten Ideen darlegen. Der Geschäftsführer der HWZSV Michael Gruber wird durch das Programm führen.
Im Dialog mit den Seminarteilnehmern sollen Chancen und Möglichkeiten der neuen weltweiten Vereinigung der Haflinger diskutiert werden. Eine absolut einmalige Gelegenheit für Haflingerzüchter und -Sportler sich mit den Teilnehmer aus mehreren Länder aber auch den Spitzenfunktionären auszutauschen.
Weitere Informationen und Anmeldung:
http://haflingerzentrum.ch/kurse/internationales-zchterseminar-2015

Geschrieben von Ulrich Wulf am 22. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Haflinger auf der “Grünen Woche” in Berlin

Messetage sind schon ganz schön anstrengend. Das Haflingergestüt Meura aus dem Thüringer Wald ist mit Severino und No Mercy auf der Landwirtschaftsmesse “Grüne Woche” in Berlin unter dem Funkturm.
Quelle: Lissi Monpetit.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 20. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Pferdeschlittenrennen im Leitzachtal erst am 8. Februar

Auch im Winter 2015 laden die Pferdefreunde Leitzachtal e.V. wieder recht herzlich zu einem Pferdeschlittenrennen ein. Es ist das 21. ländliche Pferdeschlittenrennen in Elbach.
Das Rennen findet am Sonntag, 08.02.2015, um 13 Uhr auf der Rennbahn in Elbach/Streitwies, Gemeinde Fischbachau im Landkreis Miesbach statt. Schirmherr ist bei der traditionsreichen Winterveranstaltung heuer erstmals Sepp Lechner, der 1. Bürgermeister der Gemeinde Fischbachau.
Es sind Rennen ausgeschrieben für Ponys, Haflinger, Kaltblut, und Warmblut. Traber werden beim Schaufahren eingesetzt. Beim Reiten gibt es Flachreiten für Haflinger und Ponys, Großpferde und Kaltblut. Das Skikjöring-Rennen ist unterteilt für Kleinpferde, Kaltblutpferde und Warmblut.
Die Veranstalter hoffen nun auf optimale Rennbedingungen mit viel Schnee und Eis, damit die vielen Zuschauer und Urlaubsgäste wieder die gewohnt spannende Rennbahn–Atmosphäre genießen können. Für Verpflegung und Getränke werden die Leitzachtaler wieder in gewohnt guter Weise sorgen.
Bei zweifelhafter Witterung kann am Renntag unter der Rufnummer 08028/90506618 Auskunft eingeholt werden oder Sie klicken auf die Internetseite www.pferdefreunde-leitzachtal.de.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 15. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Gottesdienst zur Namensgebung der Reithalle in Meura


Am 27.01. 2015 wäre Dr. Siegfried- Sendig 80 Jahre alt geworden! Anlässlich dieses besonderen Tages und um alle Sorgen und Tiefschläge des vergangenen Jahres abzulegen, wird in der Reithalle des Haflinger Gestütes Meura um 17 Uhr ein festlicher Gottesdienst stattfinden. In diesem Zusammenhang erhält die Halle den Namen „Dr. Siegfried Sendig – Halle“.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 12. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Haflinger Europachampionat 2015

Bewerbung jetzt einreichen!
Die Ausschreibung zum Haflinger-Europachampionat vom 17. bis 20. September 2015 in Vermezzo bei Meran/Italien liegt vor und kann über diesen Link zur Ausschreibung geöffnet werden.
Nach Vorgabe der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN wird der organisatorische Ablauf der Bewerbung für die deutschen Teilnehmer wie bereits 2012 durchgeführt. Die FN entscheidet nach den vorliegenden Turniererfolgen über die Zulassung.
Die AGH hat für die Bewerbung der deutschen Teilnehmer die E-Mail-Adresse europachampionat@agh-vorort.de freigeschaltet, auf dieser Adresse können sich die deutschen Teilnehmer um einen Startplatz bewerben. Frau Stefanie Eisermann (geb. Beyschlag) steht als Ansprechpartnerin der AGH für diese Veranstaltung zur Verfügung. Ihre Telefonnummer lautet 0170-5867665. Als offizielle Ansprechpartnerin der FN wird Frau Cornelia Back fungieren.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung formlos die folgenden Daten an:
Name des Teilnehmers mit FN-Nummer
Adresse mit Telefonnummer und E.Mail-Adresse
Name des Pferdes mit Lebensnummer
Bewerbung für Klasse:………………
Ihre Teilnahmeberechtigung wird unter Berücksichtigung Ihrer Turniererfolge von der FN geprüft.
Bitte bewerben Sie sich nur für Klassen, in denen Sie bereits Turniererfolge erzielen konnten.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 9. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Abschied von Dr. Gerhard Rainer

Dr Gerhard Rainer

Am 6. Januar 2015 ist Dr. Gerhard Rainer im Alter von 73 Jahren nach einer schweren Erkrankung verstorben.
Die Haflingerzucht in Südtirol, Italien und in der Welt hat mit seinem Tod einen großen Freund und Förderer, einen allseits anerkannten Experten und vor allem einen wertvollen Menschen verloren, der die Haflingerzucht lange Jahre begleitet hat.
Mit Gerhard Rainer geht ein ganz besonderer Mensch von uns. Ein Mensch, der sich über viele Jahre um die Haflingerzucht auf verschiedenen Ebenen und in verschiedenen Bereichen verdient gemacht hat.
Gerhard Rainer war seit 1985 Mitglied des Südtiroler Haflinger Pferdezuchtverbandes und gehörte lange Zeit auch dem Vorstand an.
1989 wurde er in die Gruppe der Rasseexperten des Italienischen Nationalverbandes aufgenommen. Seit 2008 war er Präsident des Europäischen Verbandes der Haflinger Pferdezüchter. Im vergangenen Jahr wurde er in das Richterkoordinatorengremium der Haflinger Welt- Zucht- und Sportvereinigung (HWZSV) bestellt.
Der Haflinger war für Gerhard Rainer eine Herzensangelegenheit, das hat man gespürt. Seine menschliche Größe, seine Loyalität und seine Kompetenz haben ihn zu einer herausragenden Persönlichkeit in der Haflingerwelt gemacht.
Die Haflingerzüchter werden ihn vermissen.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 8. Januar 2015 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Trauer um Günther Dieckmann-Großhundorf

Das Westfälische Pferdestammbuch trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Günther Dieckmann-Großhundorf, der im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Dieckmann-Großhundorf aus Lippetal-Herzfeld stand in zwei Jahrzehnten an der Spitze des Westfälischen Pferdestammbuchs. Der Landwirt aus dem Kreis Soest hatte von 1978 die Nachfolge von Theodor Dorenberg angetreten und führte den Verband der westfälischen Pferdezüchter bis 1997.
Günther Dieckmann-Großhundorf blieb auch danach dem Westfälischen Pferdestammbuch mit großem Interesse verbunden. Schließlich war der Landwirt selber ein passionierter Pferdezüchter, brachte fünf Staatsprämienstuten und zwei gekörte Hengste (Paradiesvogel v. Parademarsch I und Pelikan v. Perlkönig I) hervor. „Moderne Zuchtarbeit und Zuchtpolitik waren das Kennzeichen seiner Amtszeit. Das Westfälische Pferdestammbuch ist seinem verstorbenen Ehrenvorsitzendem Günther Dieckmann-Großhundorf zu großem Dank verpflichtet und wird sein Andenken in hohen Ehren halten“, sagte Vorsitzender Ralf Johanson.
Über seine Tätigkeit an der Spitze des Westfälischen Pferdestammbuchs war der verstorbene Ehrenvorsitzende von 1977 bis 1997 Vorstandsmitglied des FN-Bereiches Zucht und seit seinem Ausscheiden FN-Ehrenmitglied. Für seine bleibenden Verdienste wurde er mit der Gustav-Rau-Medaille, dem Deutschen Reiterkreuz in Gold und dem Ramzes-Preis ausgezeichnet.
Günther Dieckmann-Großhundorf war selber ein leidenschaftlicher und erfolgreicher Pferdezüchter. Nun ist der Landwirt aus Lippetal-Herzfeld (Kreis Soest) im Alter von 87 Jahren verstorben.
Quelle: Westfälisches Pferdestammbuch e.V.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 23. Dezember 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Nächste Einträge »