Internationales Züchterseminar in der Schweiz

Bereits zum 7. Mal findet am 31. Januar 2015 in Haflinger Zentrum (Schweiz) das internationale Züchterseminar statt. Die Haflinger Welt- Zucht- und Sportvereinigung (HWZSV) ist der Veranstalter und mit eingebunden sind die beiden Schweizerischen Haflinger-Verbände.

Die Themen sind die länderübergreifende Zusammenarbeit und die Harmonisierung der Zucht sowie der Haflinger im Sporteinsatz. Als Inputreferenten der HWZSV werden der Präsident Lukas Scheiber, der Geschäftsführer der ARGE Österreich Ing. Walter Werni und weitere bekannte Persönlichkeiten die neusten Ideen darlegen. Der Geschäftsführer der HWZSV Michael Gruber wird durch das Programm führen.
Im Dialog mit den Seminarteilnehmern sollen Chancen und Möglichkeiten der neuen weltweiten Vereinigung der Haflinger diskutiert werden. Eine absolut einmalige Gelegenheit für Haflingerzüchter- und Sportler sich mit den Teilnehmer aus mehreren Länder aber auch den Spitzenfunktionären auszutauschen.
Weitere Informationen und Anmeldung:
http://haflingerzentrum.ch/kurse/internationales-zchterseminar-2015

Geschrieben von Ulrich Wulf am 19. Dezember 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Keine Kommentare

Pferdesteuer erneut im Gespräch

Hessischer Verwaltungsgerichtshof hat entschieden
Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) teilt zu diesem Vorgang mit:

Warendorf (fn-press). Der Hessische Gerichtshof in Kassel kam zu dem Ergebnis, dass die Satzung der nordhessischen Stadt Bad Sooden-Allendorf zur Einführung der Pferdesteuer nicht gegen geltendes Recht verstößt. Gestern gab das Gericht bekannt, dass die Anträge von zehn Pferdehaltern in einem sogenannten Normenkontrollverfahren abgelehnt wurden.
Zehn Pferdehalter (Reitverein, Pferdebetrieb, Turnier- und Freizeitreiter, Besitzer eines Therapie-, Holzrücke- und Gnadenbrotpferdes sowie ein Züchter) aus Bad Sooden-Allendorf hatten gemeinschaftlich mit Unterstützung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) den Hessischen Verwaltungsgerichtshof angerufen, um die Rechtmäßigkeit der Satzung zur Einführung der Pferdesteuer in ihrer Stadt überprüfen zu lassen. Vor genau zwei Jahren hatte Bad Sooden-Allendorf diese Satzung beschlossen, die Steuerbescheide in Höhe von 200 Euro pro Pferd und Jahr aber bis zum Gerichtsurteil ausgesetzt.
Der Hessische Gerichtshof hält die Pferdesteuer grundsätzlich für gesetzeskonform. Allerdings werden all jene Pferdehalter von der Steuer ausgenommen, deren Pferde „nachweislich zum Haupterwerb im Rahmen der Berufsausübung“ eingesetzt werden. Steuerpflichtig hingegen ist „das Halten und Benutzen von Pferden zur Freizeitgestaltung“, so der Satzungstext. Auch wer „ein Pferd gegen Entgelt zur Benutzung durch einen Dritten“ hält, muss die Abgabe entrichten. Damit sind Schulpferde für den Reitunterricht im Verein oder Pferdebetrieb erfasst.
Mit großer Enttäuschung reagierte die Deutsche Reiterliche Vereinigung auf die Entscheidung des Hessischen Gerichtshofs. Generalsekretär Soenke Lauterbach erklärte: „Wir hatten darauf gehofft, dass das Gericht den Argumenten gegen die Pferdesteuer folgt. Leider ist dies nicht der Fall. Wir geben den Kampf gegen die Steuer aber nicht auf und werden weiter mit allen Mitteln versuchen, die Kommunalpolitik von der Unsinnigkeit dieser Abgabe zu überzeugen.“ Nun gelte es, die Ausführungen des Gerichts detailliert auszuwerten und über den konkreten Fall in Bad Sooden-Allendorf hinaus Schlüsse für weitere Strategien zu ziehen, so Lauterbach. Die FN wird weitere Rechtsmittel prüfen. hen

Geschrieben von Ulrich Wulf am 18. Dezember 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

„Freien Markt“ im Westfälischen Pferdezentrum

Der Veranstaltungskalender des Westfälischen Pferdestammbuches endet am Montag, 29. Dezember 2014 mit einem „Freien Markt“ im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf. Schon in früheren Jahren war dieser Termin „zwischen den Jahren“ ein willkommener Treffpunkt für Käufer und Verkäufer von Reitpferden, Reitponys, Haflingern und Kleinpferden. Ausschließlich Mitglieder des Westfälischen Pferdestammbuches können Fohlen und Jährlinge, Zweijährige und 3j. Youngster, Kinder- und Sportponys sowie ausgebildete Turnier- und Freizeitpferde aller Rassen anmelden. Käufer und Verkäufer haben die Möglichkeit frei zu verhandeln, es wird keine Provision erhoben.
Die Kandidaten werden ab 14.00 Uhr in der Veranstaltungshalle des Westfälischen Pferdezentrums im Freispringen, unter dem Reiter oder a.d.Hand präsentiert und kommentiert. Nach der Präsentation stehen beide Hallen des Zentrums zum Test der Pferde zu Verfügung. Zusätzlich wird durch eine Kooperation mit ehorses die Möglichkeit geschaffen, die Pferde im Internet anzubieten. Für den gelungenen Onlineauftritt steht ein Fotograf zur Verfügung.
Die Kollektion wird im Internet (www.westfalenpferde.de) ab Freitag, 19.12.2014 veröffentlicht.
Die Anmeldegebühr beträgt 30 € pro Pferd. Anmeldetag (nur telefonisch) ist Montag, 15. Dezember 2014
bei Annette Schürmann, Tel.: 0251/32809-15

Geschrieben von Ulrich Wulf am 13. Dezember 2014 | Abgelegt unter Alle Themen,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert

Haflinger-Weltausstellung Tirol 2015


Westfälische Haflinger bereits jetzt im Stutbuch anmelden
Die nächste Weltausstellung der Haflinger findet vom 4.-7. Juni 2015 in Ebbs/Tirol statt. Das Westfälische Pferdestammbuch e. V. freut sich über alle Interessierten, die mit ihrem Westfälischen Haflinger eine Teilnahme anstreben. Dazu wird kurzfristig um Anmeldung in der Stutbuchabteilung des Westfälischen Pferdestammbuchs gebeten, Ansprechpartnerin ist Annette Schürmann, Tel. 0251 – 3280915,
Email: schuermann@westfalenpferde.de
Zugelassen sind Haflinger, die in das Westfälische Zuchtbuch eingetragen sind.
Ausschreibung finden sie hier

Geschrieben von Ulrich Wulf am 11. Dezember 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Keine Kommentare

Am Montag, 01. Dezember 2014 ist Redaktionsschluss für die Januar-Ausgabe von Haflinger aktuell

Alle Haflingerfreunde, die noch etwas in dieser Ausgabe unterbringen möchten, sollten sich sputen, denn durch die Wehnachtstage und den Jahreswechsel stehen uns weniger Produktionstage zur Verfügung.
E-Mail: haflingeraktuell@t-online.de
.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von Haflinger aktuell

Geschrieben von Ulrich Wulf am 30. November 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

HWZSV begleitet Aufbau der Haflingerzucht in Südkorea

Die Haflinger sind in vielen Ländern der Welt beheimatet. Ihr sympathisches Erscheinungsbild, die vielseitige Verwendbarkeit und ihre vorzügliche Eignung als Pferd für die ganze Familie machen sie zu einem äußerst beliebten Gefährten. Nun soll der Haflinger verstärkt auch in Südkorea Verbreitung finden – und nach ersten Importen aus Südtirol und Deutschland legen die südkoreanischen Verantwortlichen Wert auf eine professionelle Begleitung durch die HWZSV. Michael Gruber, Sekretär der HWZSV, hat bereits den Kontakt zur Korea Racing Authority (KRA) hergestellt und die Zusammenarbeit intensiviert. Auf dem internationalen Symposium anlässlich der Horse Industry Expo in Gwacheon in der Nähe von Seoul referierte er kürzlich über die Zucht und Haltung der Haflinger-Rasse und gab wertvolle Tipps zum Aufbau der Zucht in neuen Ländern.
Quelle:HWZSV

Geschrieben von Ulrich Wulf am 29. November 2014 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Hengstleistungsprüfung der Haflinger und Edelbluthaflinger in Warendorf

Familie Linder aus Bayern konnte sich über 2 Sieger freuen, Foto: Denise Senkhorst-Wulf

Die Leistungsprüfung der Haflinger- und Edelbluthaflingerhengste ging am 06.11. 2014 mit dem nachstehenden Ergebnis bei besten Wetterbedingungen im NRW Landgestüt zu Ende.
Haflingerhengste
Platz, Name, Abstammung, Züchter, Aussteller, Note
1 Almsommer v. Almbube – Steinadler, ZG Hackländer, Wuppertal, Fam. Linder, Rosshaupten 8,39
2 Allerdings v. Abel – Nastral, ZG Maatmann-Röttger, Wilsum, Heinz Bispinghoff, Werne, 8,32
3 Alpensturm v. Abendsturm – Wirbelwind, Wolfgang Kreikenbohm, Padenstedt, Sebastian Bonnet, Barkenholm, 8,24
4 Bergkristall-Q v. Liz Barolo – Anton Suedtirol, August Jaider, Kastelruth, Jan Hindrik Schipper, Getelo 7,65
5 Nathanel v. Notting Hill – Amadeus, M.u.V. Herrmann, Karlsbad, Marcel Roffka, Schwüblingsen 7,24

Edelbluthaflingerhengste
Platz Name Abstammung Züchter Aussteller Note
1 Narius v. Nakuri – Nino de Angelo, Engelbert Linder, Rosshaupten, Fam. Linder, Rosshaupten, 8,32
2 Sherlock Holmes C v. Sonnenkönig C – Austriakum, Marion Carreno-Parra, Diepholz, Hans-Joachim Kramer, Wegeleben 8,18

Geschrieben von Ulrich Wulf am 6. November 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Keine Kommentare

EUROPACHAMPIONAT 2015

ACHTUNG DEUTSCHE TEILNEHMER:
Die AGH steht bereits in engem Kontakt zur FN.
Sobald endgültig entschieden wurde, welche Platzierungen notwendig sind, werdet ihr sofort informiert.
Des Weiteren wird eine offizielle E-Mail-Adresse für alle Fragen eingerichtet.
Grüße
Steffi Eisermann
Sportbeauftrage AGH

Geschrieben von Ulrich Wulf am 1. November 2014 | Abgelegt unter Veranstaltung | Kommentare deaktiviert

Westfälischer Haflingerverein plant monatlichen Trainingstag

Wir überlegen einen monatlichen Dressur-Trainingstag anzubieten, so der Westfälische Haflingerverein in einer kürzlich veröffentlichten Meldung. Geplant ist in den Wintermonaten ein Tag am WE, in der Turniersaison müsste dies dann neu abgesprochen werden. So können sich interessierte Reiter einmal im Monat treffen und zusammen trainieren. Der Trainingstag soll in erster Linie ein Angebot für Mitglieder des WHV sowie des WHSV sein – Nicht-Mitglieder können aber einen Trainingstag lang “schnuppern”… was haltet ihr von dieser Idee? Wer hat Interesse?
Infos an: angelascheele@web.de
www.haflingervereine.de

Geschrieben von Ulrich Wulf am 30. Oktober 2014 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Das Europachampionat 2015 in Italien ist in den Vorbereitungen.
Im Internet gibt es dazu eine offizielle Seite des Veranstalters
www.eurohaflinger.com
und bei Facebook unter
https://www.facebook.com/groups/1421924104689109/?fref=nf
eine Seite, auf der sich mögliche Teilnehmer austauschen können.
In Deutschland wird die AGH den Teilnehmern – wie in den Vorjahren – Hilfestellung geben. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 24. Oktober 2014 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert

Nächste Einträge »