AGH legt Sport-Förderpreis auf

Ein ganz hohes Anliegen der Arbeitsgemeinschaft der Züchter, Sportler und Freunde des Haflingers und Edelbluthaflingers in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AGH) ist die Förderung des Sports.
Besonders erfreulich ist es, dass es nun gelungen ist, mit Sponsoren einen Sport-Förderpreis auszuschreiben.
Bereits 2010 hat die AGH ihren Mitgliedern die kostenlose Teilnahme an verschiedensten Lehrgängen ermöglicht. Durch die Zusage einiger Sponsoren kann nun für das Jahr 2011 die Förderung der Haflinger-Reiter und -Fahrer noch einmal deutlich verbessert werden.

Alle AGH-Einzelmitglieder, die Haflinger oder Edelbluthaflinger erfolgreich auf Turnieren vorstellen sind teilnahmeberechtigt. Sie müssen jedoch spätestens bis zum 30.6.2011 Einzelmitglied der AGH sein.
Gefördert werden die Sparten Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren und Westernreiten.
Die Förderung ist erfolgsgebunden. Für 2011 stehen zunächst ca. 1.000,- Euro (wir verhandeln gerade mit weiteren Sponsoren, damit wir noch aufstocken können) zur Verfügung. Die Auswertung erfolgt nach den Ranglisten der FN bzw. der EWU.
Vorstandsmitglieder, die selbst Turnierreiter sind, verzichten ausdrücklich auf die Sportförderung. Gelder die im Jahr 2011 nicht in Anspruch genommen werden, bleiben für das nächste Jahr stehen.
Genauere Informationen erhalten Sie in den nächsten Wochen auf der Internetseite der AGH (www.a-g-h.de) und über die Presse.
Mit der Sport-Förderung möchte die AGH Haflinger- und Edelbluthaflinger-Reiter und -Fahrer unterstützen und einen kleinen Beitrag für ihre weitere Ausbildung leisten. Der Preis soll auch ein Ansporn sein, talentierte Haflinger-Pferde und Edelbluthaflinger auf Turnieren vorzustellen.
Die Vergabe des Preises erfolgt erstmals Anfang 2012 auf der Mitglieder-Versammlung.
Beitrittserklärungen und auch die weiteren Infos finden Sie unter www.a-g-h.de

Geschrieben von Ulrich Wulf am 26. Januar 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Reiten,Sport | Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “AGH legt Sport-Förderpreis auf”

  1. Emiliaam 26. Januar 2011 um 22:38 Link zum Kommentar

    Das ist mal ein informativer Eintrag, besten Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich die Seite gut zu lesen und leicht zu verstehen.