Monatsarchiv für September 2011

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Welt Haflinger Vereinigung wählt Johannes Schweisgut erneut zu ihrem Präsidenten

Die Delegierten aus den Mitgliedsländern beim Weltkongress in Ebbs

Nach der Verbands-Hengstschau am 25.9.2011 in Ebbs fand am Sonntag die jährliche Tagung der Welt Haflinger Vereinigung statt. Unter anderem stand die Neuwahl des Präsidenten auf dem Programm. Weltweit gibt es 29 Mitgliedsorganisationen und bis auf Australien, Brasilien und Italien waren alle Mitglieder bei der Tagung anwesend. Der enorme Zuspruch sprengte beinahe den Tagungsraum im Sattlerwirt in Ebbs. Neben den Länderberichten, der Harmonisierung der Bewertung und der internationalen Richterausbildung war einer der Höhepunkte die Neuwahl des Präsidenten. Diese findet alle 6 Jahre statt und Johannes Schweisgut übt diese Funktion seit dem Jahr 2000 aus. Mehrere internationale Verbände nominierten den Tiroler Zuchtleiter erneut als Präsidenten und die stimmberechtigten Delegierten wählten in einer geheimen Wahl einstimmig und ohne Enthaltung Johannes Schweisgut zum Präsidenten. Ein weiterer Höhepunkt der Tagung, wäre die Vergabe der Haflinger Weltausstellung 2015 gewesen, dieser Tagesordnungspunkt wurde aber auf Antrag des Tiroler Verbandes bis zum nächsten Weltkongress 2012 vertagt.
Die Wahl der Vizepräsidenten fand bereits im letzten Jahr statt und somit setzt sich der Vorstand der Welt Haflinger Vereinigung wie folgt zusammen:
Präsident Johannes Schweisgut – Tirol, Vizepräsidentin Inge Nobel – Dänemark, Vizepräsident John White – USA, Vizepräsident Johan Michiels – Belgien, Vizepräsident John Newman – Großbritannien und Generalsekretär Hans-Lothar Holas – Tirol.
Quelle: Presseinformation des Haflinger Pferdezuchtverandes Tirol

Geschrieben von Ulrich Wulf am 28. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Welt Haflinger Vereinigung wählt Johannes Schweisgut erneut zu ihrem Präsidenten

Weitlaner holt WM-Bronze für Italien

Die besten Pony-Gespannfahrer trafen sich zur Weltmeisterschaft in Lipica. Unter ihnen natürlich auch einige Gespanne mit Haflinger Pferden aus verschiedenen Nationen. Der Südtiroler Hannes Weitlaner konnte für diese Rasse das Beste Ergebnis einfahren. Mit seinen Blonden aus Olang vom Tolderhof legte er in der Dressur mit einen 4. Platz schon den Grundstein für den späteren Erfolg, im Gelände reichte es nur für einen Platz im Mittelfeld, doch Platz 1 zwischen den Kegeln bescherte ihm Bronze in der Endabrechnung.
Für die deutschen Haflingerfahrer Abel Unmüssig (Vierspänner) und Patrick Hanisch (Einspänner) gab es leider keine vorderen Plätze im Endergebnis. Immerhin konnte Hanisch mit seinem Moses im Hindernisfahren das beste deutsche Mannschaftsergebnis der Einspänner einfahren und so zum Teamgold für Deutschland beitragen.
Im Bild: Hannes Weitlaner bei der WM-Qualifikation in Minden
Foto: Denise Senkhorst-Wulf

Geschrieben von Ulrich Wulf am 26. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Sport | Kommentare deaktiviert für Weitlaner holt WM-Bronze für Italien

Haflingerturnier in Steinheim/Westfalen


Fotos: Denide Senkhorst-Wulf

Am 24. und 25. September 2011 veranstaltete der Reit- und Fahrverein Steinheim sein 2. Haflingerturnier. Angeboten wurden Prüfungen im Reiten und Fahren. Die Ergebnisse gibt es im Internet bei http://www.haflinger-aktuell.deim Bereich Service unter Ergebnisse .
Fotos folgen in Kürze bei www.haflingerfotos.de

Geschrieben von Ulrich Wulf am 25. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Reiten,Sport | Kommentare deaktiviert für Haflingerturnier in Steinheim/Westfalen

Erfolgreiche Haflinger-Auktion in Ebbs

Die Haflinger Fohlenversteigerung beweist sich auch in Krisenzeiten als Publikumsmagnet. Leider sind die weltweite Wirtschaftskrise und die Unruhe an der Börse auch am Dow Jones der Haflinger in Ebbs nicht spurlos vorüber gegangen.
Vor einer Rekordkulisse an Zuschauern fand bei traumhaftem Herbstwetter die jährliche Stutfohlenauktion für Haflinger aus ganz Westösterreich am Fohlenhof Ebbs statt. Trotz der schwierigen Situation auf dem Pferdemarkt weltweit, sind die Tiroler Haflinger weiterhin unerreicht in ihren Preisen. Das internationale Interesse war sehr groß und der höchste Verkaufspreis lag heuer für Adovina der Familie Berchtold aus Innsbruck bei 20.272,– Euro. Auch der Käufer stammt aus Tirol. Insgesamt konnten Fohlen nach Belgien, Tschechien, Luxemburg, Schweden, Großbritannien, Dänemark, Italien, Deutschland und in die Niederlande und selbstverständlich in fast alle Bundesländer in Österreich verkauft werden.
Der Haflinger Pferdezuchtverband Tirol zeigt sich unter den gegebenen Bedingungen mit dem Verlauf der Auktion mehr als zufrieden.
Foto:  Fohlenhof Ebbs
Quelle: Presseinformation des Haflinger Pferdezuchtverband Tirol

Geschrieben von Ulrich Wulf am 24. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Fohlen,Veranstaltung,Zucht | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Haflinger-Auktion in Ebbs

WM der Ponyfahrer in Lipica hat begonnen

Die Ponyfahrer (ein-, zwei- und vierspännig) starteten mit der Dressur in die Weltmeisterschaft in Lipica. Aus Deutschland gingen zwei Gespanne mit Haflingern an den Start. Patick Hanisch startete einspännig mit Moses und Abel Unmüssig hatte vier Blonde vor dem Wagen. Beide landeten nach dem ersten Tag im Mittelfeld. Hanisch fuhr auf Platz 22 und Unmüssig belegte Platz 10. Mit Platz 4 bei den Zweispännern gab es einen guten Start für den Südtiroler Johann Weitlaner, der die Haflinger vom Tolderhof vor dem Wagen hatte.
Die Ergenisse des erstzen Tages gibt es bei www.haflinger-aktuell.de im Bereich Service unter Ergebnisse.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 23. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Sport | Kommentare deaktiviert für WM der Ponyfahrer in Lipica hat begonnen

24 Hengste zur Bundesschau gemeldet

Im Rahmen der Süddeutschen Hengstkörung für Haflinger und Edelbluthaflinger am 14. und 15. Oktober 2011 in München findet eine Bundesschau für fünf- bis zwölfjährige Hengste dieser Rassen statt. Von den Hengsthaltern wurden 24 Hengste, neun Haflinger und 15 Edelbluthaflinger gemeldet. Die Vorstellung unterteilt sich in rassespezifische Schauwettbewerbe an der Hand und rasseübergreifende Sportwettbewerbe wie Dressurpferdeprüfung, Springpferdeprüfung und Eignungsprüfung für Fahrpferde.
Die Ausschreibung und eine Übersicht der gemeldeten Pferde finden Sie im Servicebereich bei www.haflinger-aktuell.de unter dem Punkt Ausschreibungen.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 22. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Hengste,Sport,Zucht | Kommentare deaktiviert für 24 Hengste zur Bundesschau gemeldet

Abschied von Lorenz Rehse

Am Sonnabend, dem 17. September 2011, ist Lorenz Rehse nach einer langen, schweren Krankheit im Alter von 45 Jahren verstorben. Der Verstorbene war ein passionierter Haflingerzüchter und ein erstklassiger Kenner der Szene. Über 10 Jahre war er Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Haflingerzüchter in Mecklenburg-Vorpommern und im Zuchtverband vertrat er als Vizepräsident die Interessen der Züchter von Ponys, Kleinpferden und Spezialrassen. Die Pferdezüchter und hier ganz besonders die Züchter von Haflingerpferden, verlieren mit Lorenz Rehse einen kompetenten Ansprechpartner und eine Führungspersönlichkeit, die es stets verstanden hat, für ein angenehmes, persönliches Miteinander zu sorgen. Sein Organisationstalent und seine Einsatzfreude werden zukünftig noch oft fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.            Ulrich Wulf

Geschrieben von Ulrich Wulf am 20. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Abschied von Lorenz Rehse

Haflingerquadrille begeisterte in den königlichen Gärten in Herrenhausen

Der Landesverband für klassisch-barocke Reiterei Niedersachsen/NRW e.V. präsentierte in Verbindung mit dem Internationalen Feuerwerkswettbewerb 2011 in den königlichen Gärten in Hannover-Herrenhausen „Barocke Reitkunst nach Wiener Schule“ unter der Leitung von Richard Hinrichs. Die Vorstellung bestand aus unterschiedlichen Showblöcken von 15 bis 20 Minuten. Eingebunden in diese Veranstaltung war u. a. die Vorstellung einer Haflingerquadrille mit Figuren aus der klassisch-barocken Reiterei.
Kathrin Dankers aus Hameln, Sarah Brinkmann aus Auetal, Babara Heilmeyer aus Baden-Württemberg und Kati Göbel aus Hameln präsentierten ihre Füchse gekonnt dem Publikum und ernteten viel Applaus für ihre Vorstellungen. Mehr über die barockgerittenen Haflinger lesen Sie in der nächsten Ausgabe von Haflinger aktuell

Geschrieben von Ulrich Wulf am 14. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Haflingerquadrille begeisterte in den königlichen Gärten in Herrenhausen

Auktion – Show – Hengstschau in Tirol

Vom 23. bis 25. September 2011 findet am Fohlenhof Ebbs die Haflinger Stutfohlenversteigerung mit einem großen Rahmenprogramm statt. Die Tiroler Verbands-Hengstschau am Sonntag bildet den Abschluss, eine Show am Freitag den Auftakt.
Das Wochenende vom 23. bis 25. September bringt wieder einen Höhepunkt des Zuchtjahres 2011 mit der Auktion und der Tiroler Verbands-Hengstschau.
So wie jedes Jahr findet am letzten Samstag im September die Haflinger Fohlenversteigerung am Fohlenhof Ebbs für Stutfohlen aus dem Tiroler Verbandsgebiet statt. Über den nachstehenden Link können Sie online auf den Katalog zugreifen: http://www.haflinger-tirol.com/de/aktuelles/single/cHash/d57aab8b5c/showNews/74/backPid/27/ Über 200 Fohlen aus allen 7 Blutlinien werden dabei nach Qualitätsklassen gereiht an einem Tag versteigert. Aber auch das Rahmenprogramm birgt viel Spannendes, am Freitag um 17.00 Uhr findet die Haflinger Show statt und als Höhepunkt am Sonntag zum Abschluss ab 11.00 Uhr die Verbands-Hengstschau.
Für enorm viel Spannung ist an diesem Wochenende nicht nur durch die Auktion, sondern auch durch internationale Haflinger-Tage gesorgt.
Ab 7.00 Uhr findet der Auftrieb der Fohlen statt. Danach können die Fohlen im großen Zelt besichtigt werden und ab 10.30 Uhr findet dann die eigentliche Auktion statt. Begonnen wird heuer mit der N-Linie und zum Schluss kommen die Fohlen der Linie ST. Gereiht sind sie wieder nach Qualitätsklassen. 31 Fohlen in Klasse I, 45 Stutfohlen in Klasse IIa+ und in der Klasse IIa sind es 136 Fohlen. Die Blutlinie mit den meisten Fohlen ist die Linie N mit 65 und knapp dahinter die Linie A mit 57 Fohlen.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 14. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Fohlen,Hengste,Veranstaltung,Zucht | Kommentare deaktiviert für Auktion – Show – Hengstschau in Tirol

Servus! Hannover freut sich auf den Besuch Österreichs beim 21. Internationalen Feuerwerkswettbewerb

 
Wenn am 10. September das österreichische Pyrotechnik-Team „Pyrovision“ beim 21. Internationalen Feuerwerkswettbewerb sein Können unter Beweis stellt, kommen Fans der Feuerwerkskunst wieder voll auf ihre Kosten. Das Rahmenprogramm mit „Barocker Reitkunst nach Wiener Schule“ begeistert außerdem auch Pferdeliebhaber.
Weiße Lipizzaner, die sich vor verschlungenen Bosketten zu einer Levade aufbäumen, Herren in barocker Uniform, die mit ihren Pferden eine anmutige Piaffe reiten – und schwarze Friesen, die in einer Kapriole durch die Luft zu schweben scheinen: Die Herrenhäuser Gärten werden diesen Sonnabend zur Hofreitschule.
Bevor das österreichische Pyrotechnik-Team „Pyrovison“ um 21.30 Uhr mit einer ausgefeilten, künstlerischen Feuerwerkschoreographie den Himmel über Herrenhausen in ein leuchtendes Meer aus Farbe verwandelt, zieht das Programm des Instituts für Klassische Reiterei Hannover e.V. unter der Leitung von Richard Hinrichs die Gäste in seinen Bann. Mit rund 70 Pferden, unter ihnen Friesen, Lipizzaner, Andalusier, Knappstrupper und Haflinger, zeigen die Reiter des Vereins in historischen Kostümen aus dem 18. Jahrhundert die barocke Reitkunst nach Wiener Schule in all ihren eleganten Facetten.
Am westlichen und östlichen Halbmond im Großen Garten erwartet die Besucher in unterschiedlichen, circa 15 bis 20 Minuten langen Blöcken eine elegante Show mit anspruchsvollen Elementen aus der klassischen Reitkunst wie Piaffen, Pirouetten, Courbetten oder Kapriolen. Fast könnte man meinen, zu Gast in der Spanischen Hofreitschule in Wien zu sein – schließlich arbeitet das Institut für Klassische Reiterei Hannover eng zusammen mit dem früheren Leiter der Spanischen Hofreitschule, General Prof. Kurt Albrecht. Bei einer Haflinger-Quadrille und einer Dressur-Einlage von einer Isländer-Gruppe zeigen die etwas kleineren Pferde, dass Großes in ihnen steckt. Doch es muss nicht beim Zuschauen bleiben: An der Sternfontäne lädt das beliebte Ponyreiten zum Mitmachen ein.
Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Ulrich Wulf am 6. September 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Servus! Hannover freut sich auf den Besuch Österreichs beim 21. Internationalen Feuerwerkswettbewerb