Monatsarchiv für Oktober 2011

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Haflingerzuchtbestand unter dem Hammer

Die Auktion wurde am 11.11.2011 im Auftrag des Insolvenzverwalters abgesagt. Die Pferde wurden am Block von einer Person gekauft.
Am 12. November 2011 findet ab 11.00 Uhr eine Insolvenzversteigerung des Haflingerzuchtbestandes des Ziegelhofes in Anstel,
41569 Rommerskirchen (an der L 280 gelegen) statt.
Besichtigung ab 9.00 Uhr oder auch nach Absprache.
Der Bestand umfasst etwa 50 Pferde, Stuten und Wallache. Die Auktion wird durchgeführt von:
MennrathS – Auktionen für Pferde und Landwirtschaft,
Volker Raulf, Mennrath 100, 41179 Mönchengladbach, http://mennraths.de/

Geschrieben von Ulrich Wulf am 31. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Haflingerzuchtbestand unter dem Hammer

OHD zu Turbulenzen im Tiroler Haflingerverband

Der OHD und Mitglied-Welt-Haflinger-Vereinigung-Deutschland informieren zu dem Thema wie folgt:
„Tirol, 21. Oktober 2011 Information zu den Turbulenzen im Tiroler Haflingerverband und um den Fohlenhof Ebbs
Die latenten Unstimmigkeiten zwischen dem Tiroler Haflingerverband und der Landwirtschaftskammer wegen finanzieller und verwaltungstechnischer Angelegenheiten, eskalierten am Wochenende im geschlossenen Rücktritt des gesamten Haflingerverbands-Vorstandes, der Herren Obmann Hans Strobl sowie seiner beiden Stellvertreter Romed Posch und Oswald Hochfilzer.
Das Konzept der Kammer, das einschneidende Schrumpfungen finanzieller und personeller Art im Haflingerverband verlangt, wird in der vorgelegten Art und Weise abgelehnt.
Johannes Schweisgut bleibt vorerst Geschäftsführer des Haflinger-Zuchtverbandes, kritisiert aber das vorgelegte Sanierungskonzept als „das Ende des Fohlenhofes Ebbs“ und lehnt es ebenfalls als nicht umsetzbar ab.
In 14 Tagen findet die Vollversammlung des Zuchtverbandes statt, auf der Johannes Schweisgut sein Alternativkonzept und seine Pläne zur Sanierung vorlegen will.
Wir werden unsere Mitglieder dann weiter sachlich aus authentischer Quelle informieren und nicht aus aufgeheizten Medienberichten.“

Quelle: http://www.originalhaflingerpferde-deutschland.de/

Geschrieben von Ulrich Wulf am 30. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert für OHD zu Turbulenzen im Tiroler Haflingerverband

Vier Haflinger bei rheinischer Körung

Zur Hengstkörung am 5. und 6. November im Rheinland wurden die nachstehenden vier Haflingerhengste gemeldet:
Hengst von Baumeister-Amsterdam, Walter Mehl, Asslar
Hengst von Stavros-Andermatt, Ria Rijckaert, B-Sinaai-St.Niklaas
Hengst von Steinbach-Aschau, Gudrun Kremser, Westendorf
Hengst von Akitan-Merel, Gerhard Kieffer, Ruppichteroth
Weitere Infos: www.pferdezucht-rheinland.de

Geschrieben von Ulrich Wulf am 28. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Hengste,Veranstaltung,Zucht | Kommentare deaktiviert für Vier Haflinger bei rheinischer Körung

Der Fohlenhof Ebbs kommt nicht zur Ruhe/Schweisgut bot Kammer Rücktritt an

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, lasten auf den Grundstücken des Haflingerzuchtverbandes in Ebbs Pfandrechte bis zu 2,3 Millionen Euro.
Die Landwirtschaftskammer hat ein Sanierungskonzept vorgestellt, dem die 17 Zuchtvereine in Tirol bereits zugestimmt haben sollen. Weiter berichtet die Zeitung:
“ Mit der von Liste Fritz, Grünen und FPÖ beantragten Sonderprüfung des Landesrechnungshofes wurde am Fohlenhof Ebbs ein Stein ins Rollen gebracht. Am 12. November entscheidet nun die Generalversammlung des Haflingerzuchtverbandes über das von der Landwirtschaftskammer geforderte Sanierungskonzept. Es sieht ein Gesundschrumpfen, Ausgabenkürzungen und eine Kapitalzufuhr des finanziell ins Wanken geratenen Pferdezuchtverbandes vor.
Dass die Züchter einen Beitrag leisten müssen, gibt auch der Geschäftsführer und Zuchtleiter des Verbandes, Hannes Schweisgut, offen zu. Er selbst ist jedoch wegen seiner Mehrfachfunktionen und als Eigentümer der Haflinger-Vermarktungsgesellschaft Imex ins Schussfeld der Kritik geraten. Das Sanierungskonzept lehnt er strikt ab. „Deshalb habe ich auch der Kammer meinen Rücktritt als Zuchtleiter angeboten. Denn das Zukunftskonzept der Kammer ist das Ende für den Fohlenhof Ebbs“, sagt Schweisgut.

Quelle: Tiroler Tageszeitung, Printausgabe vom Mi, 26.10.2011

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Ulrich Wulf am 27. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Der Fohlenhof Ebbs kommt nicht zur Ruhe/Schweisgut bot Kammer Rücktritt an

Haflinger Körung in Handorf

Zur westfälischen Hauptkörung am 26. und 27. November 2011 sind Reitpony-, Haflinger-, Edelbluthaflinger- und Kleinpferdehengste des Jahrgangs 2009 zugelassen. Anmeldungen werden bis zum 2. November durch formlose Einsendung einer Kopie der Eigentumsurkunde mit eindeutiger Besitzerangabe vom Westfälischen Pferdestammbuch entgegengenommen.
Ansprechpartner: Dietmar Reher, Tel.: 0251 – 3280916, www.westfalenpferde.de
Vorläufiger Zeitplan:
Samstag, 26.11.2011 (Vorauswahl):
09:00 Uhr: 1. Besichtigung (Freilaufen und Freispringen, Zulassung zur
2. Besichtigung, anschließend 2. Besichtigung (Plastermusterung) mit
Zulassung zur Körung. Anschließend Züchtertreff des WestfälischenHaflingervereins im Casino.
Sonntag, 27.11.2011 (Körung):
10:00 Uhr: 3. Besichtigung aller zur Körung zugelassenen Hengste (Freilaufen,
Schrittrunde) mit Bekanntgabe der Körentscheidung.
13.00 Uhr: Westfälisches Hengstchampionat, anschließend Endring undPrämierung, anschließend Auktion

Geschrieben von Ulrich Wulf am 24. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Hengste,Veranstaltung,Zucht | Kommentare deaktiviert für Haflinger Körung in Handorf

Schwere Krise beim Haflinger Pferdezuchtverband Tirol/Vorstand zurückgetreten

Wie die Tiroler Tageszeitung in ihrer Onlineausgabe vom Freitag, 21.10.2011veröffentlicht, kam es zu einem „Knalleffekt im Tiroler Haflingerzuchtverband“. Überraschend ist der gesamte Vorstand der Haflingerzüchter zurückgetreten.

Weiter führt die Zeitung aus:

„DerObmann der Tiroler Haflingerzüchter, Hans Strobl, sowie seine beiden Stellvertreter Romed Posch und Oswald Hochfilzer haben ihren Rücktritt erklärt. Schon seit Tagen ringen der Haflingerverband und die Landwirtschaftskammer um eine Sanierung des schwer verschuldeten Verbandes und ein Zukunftskonzept.
Im Mittelpunkt des Tauziehens stehen die Mehrfachfunktionen von Hannes Schweisgut, der Angestellter der Bauernkammer, Zuchtleiter, Geschäftsführer des Haflingerverbandes und Eigentümer der Vermarktungsgesellschaft Imex ist.
Die Imex weist ihrerseits ein negatives Eigenkapital von 638.000 Euro auf. Auch sie muss entschuldet werden. Eine Übernahme durch den Haflingerverband ist im Gespräch. Bei Förderungen von 350.000 Euro durch das Land Tirol schreibt der Haflingerverband ein Minus von jährlich 70.000 Euro.
Am Mittag zeichnete sich folgendes Ergebnis ab: Die schwer verschuldete Imex soll nichts mehr mit dem Fohlenhof und dem Haflingerverband zu tun haben. Ein massives Kostensenkungsprogramm wie Einstellung des Reitbetriebs und der Showprogramme wird durchgezogen. Für die bauliche Sanierung des Fohlenhofs müssen rund 1,2 Millionen Euro aufgewendet werden. Eine Absage gibt es an das ursprünglich angedachte Projekt einer „Erlebniswelt Pferd“: Allein mit Förderungen durch den Tourismus sei dies weder zu finanzieren noch gewinnbringend zu vermarkten, heißt es aus Kammerkreisen.
Der Verband informiert – Hintergründe
Der Haflinger Pferdezuchtverband Tirol (HPT) ist ein eigenständiger Verein, dem die Landwirtschaftskammer Tirol einen Geschäftsführer sowie eine Halbtagssekretärin als Mitarbeiter überlässt. Der Geschäftsführer Hannes Schweisgut ist somit formell Mitarbeiter der LK Tirol, jedoch dem Vorstand des HPT weisungsgebunden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Ulrich Wulf am 23. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Schwere Krise beim Haflinger Pferdezuchtverband Tirol/Vorstand zurückgetreten

Süddeutsche Körung, FN-Bundesprämie, Blaues Band

Die gemeinsame süddeutsche Körung für Haflinger und Edelbluthaflinger ist – verbunden mit der Stutenprämierung „Blaues Band“- ein züchterischer Höhepunkt des Jahres. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung vom 14. und 15. Oktober in München-Riem noch durch die Vergabe der FNBundeprämie aufgewertet.

Süddeutsche Hengstkörung

Zur Körung hatten die Züchter 46 Hengste gemeldet, die von einer gemeinsamen Kommission, bestehend aus Zuchtleitern und Rassevertretern der teilnehmenden Verbände, auf hartem Boden, im Freilauf und im Freispringen sowie auf dem Schrittring zu bewerten waren. Die Körergebnisse finden Sie nachstehend. Mehr über die Veranstaltung und Fotos der Sieger gibt es in der November-Ausgabe von Haflinger aktuell.

FN Bundesprämie
20 Hengste, 7 Haflinger und 13 Edelbluthaflinger, traten im Rahmen der süddeutschen Körveranstaltung zur Bundesschau der Haflinger- und Edelbluthaflingerhengste an. Neben der Paradedisziplin, den Schauwettbewerben an der Hand, konnten sich die Hengste zusätzlich in bis zu zwei Sportdisziplinen (Springen, Dressur oder Fahren) um den begehrten Bundesprämientitel bewerben. Die Schauwettbewerbe wurden rassespezifisch nach Haflingern und Edelbluthaflingern gewertet und die Wertung in den Sportwettbewerben erfolgte rasseübergreifend. Wie richtig die Entscheidung war, auch die sportliche Verwendung der Hengste in die Bundesprämierung mit einzubeziehen, zeigten zum einen das Meldeergebnis – nur sechs der 20 Hengste wurden ohne sportliche Zusatzqualifikation vorgestellt – und zum anderen das Interesse der Besucher, die gerade die Sportwettbeerbe zahlreich und mit großer Begeisterung verfolgten.

Das Blaue Band von München,…
…dieser süddeutsche Elite-Stuten-Cup ist zu einem festen Bestandteil der Körveranstaltung in München geworden. In jedem Jahr bewerben sich die besten dreijährigen Stuten aus den Mitgliedsverbänden der AGS um diese begehrte Auszeichnung. Drei Stuten eines Jahrgangs, eine Siegerin und zwei Reservesiegerinnen, werden mit dieser Schärpe – dem Blauen Band – ausgezeichnet. In diesem Jahr haben sich 15 Stuten um den Titel beworben und 13 Stuten stellten sich den Preisrichtern.

Ergebnisse
Körung Haflinger
Sieger:
Hengst von Stainz – Winterstein, Karl Stadler, Ziemetshausen
Res. Sieger:
Amecello von Amurat – Nordstern, Kurt Antes, Mannheim
Weitere gekörte Hengste:
Amant von Ammersee – Nastral, Haflingerhof Höpfner, Ranies
Alkasir von Andiamo-Night – Wildprinz, Elke Kurz, Altenstadt
Niro von Neuland – Steinalm, Haflingerhof Noack, Lübbenau
Nathanel von Notting Hill – Amadeus, Volker u. Michael Herrmann, Karlsbad

 Körung Edelbluthaflinger
Sieger:
Wallstreet von Werano-Gold – Nathian, Klaus Beyschlag GbR, Augsburg
Res. Sieger:
Souvenier von Sandor – Arcello, Haflingergestüt Meura, Meura
Weitere gekörte Hengste:
New Orleans von Nordboee – Wilder, Haflingergestüt Meura, Meura
Hengst von Nakuri – Nilan, Bettina Filary, Ruderatshofen
Neckermann von Noventis – Alexander, Christa Schmidt, Versmold

 FN Bundesprämie für Hengste
Bundessieger Haflinger &
Bundessieger dressurbetont:
Alabaster B von Amsterdam – Winterstern
Z.: Matthias Reiter, Anger /Bay.  B.: Manfred Zuhr, Taufkirchen/Bay.

Bundesreservesieger Haflinger &
 Bundessieger springbetont:
Werano-Gold von Wagner-E – Amor
Z.: Karl Reichinger, Bad Abbach/Bay.  B.: Manfred Zuhr, Taufkirchen/Bay.

Bundesprämie Haflinger:
Akitan von Ammersee – Nastral
Z.: Siegfried u. Dagmar Westhoven, Hennef/Rheinl.
B.: Gerhard Kieffer, Ruppichteroth/Rheinl.

Bundessieger Edelbluthaflinger:
No Mercy von Naiv – Nobody
Z. u. B.: Haflingergestüt Meura, Anke Sendig, Meura/Sa-Thür.

Bundesreservesieger Edelbluthaflinger &
Bundessieger fahrbetont:
Nakuri von Nebos II – Nadin
Z. u. B.: Julia Linder, Roßhaupten/Bay.

Bundesprämie Edelbluthaflinger:
Sonnenkönig C von Santana – Barkas
Z. u. B.: Marion Carreno-Parra, Diepholz/Westf.

Bundesprämie Edelbluthaflinger:
Nobless von Novill – Nordano
Z.: Johann und Eduard Kartmann, Engelsberg/Bay.
B.: Jakob Leiß, Eglfing/Bay.

Bundesprämie Edelbluthaflinger:
San Remo von Sandro – Nadin
Z.: Johann Kappelsberger, Dietramszell/Bay.
B.: Landgestüt Schwaiganger, Ohlsadt/Bay.

 Blaues Band

Siegerstute:
Diana S (EH) von Weritas – Nathian, Johann Söllner, Raubling

1. Reservesiegerstute
Biskaya (H) von Windspiel – Andiamo, Henning Becker, Willingen-Rattlar

2. Reservesiegerstute
Nivona (H) von Stainz – Abendstern, Karl Stadler, Ziemetshausen

Weitere Teilnehmer, nicht rangiert:
Atlantis (H) von Adelshüter – Almblitz, Bernd Kothe, Staufenberg
Aziza v.Eulental (H) von Arino – Afloyd, Kirsten u. Marina Schönung, Kaiserslautern
Bahia (EH) von Special-Effekt II – Novum, TLPV-Gut GmbH Dornburg, Buttelstedt
Brisca (H) von Maifürst – Nobelius, ZG Stange, Edertal-Bergheim
Eutropia (H) von Naiv-Sohn – Starost, Steffi Tischendorf, Gera
Lucia (EH) von Andiamo – Aquarell, Alfred Wintergerst, Kraftisried
Monique (H) von Wolkenstein – Standard, Elmar Haringer, Holzheim
Narnia (H) von Nebos II – Notting Hill, Petra Bleyl, Erpolzheim
Stijana (H) von Stüwer – Aras, Kurt Antes, Mannheim

Geschrieben von Ulrich Wulf am 21. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Hengste,Sport,Stuten,Veranstaltung,Zucht | Kommentare deaktiviert für Süddeutsche Körung, FN-Bundesprämie, Blaues Band

Neun Junghengste erzielen I. Klasse in Südtirol – Wirbesturm wurde Jahrgangssieger

Der erste Tag der 15. Nationalen Haflinger Hengstkörung ist mit der Vorstellung der Junghengste im Freilauf zu Ende gegangen. Nun steht noch die Reihung der gekörten Hengste an, bevor am Sonntagmittag die Sieger bekannt gegeben werden. Von rund 40 vorgestellten Hengsten erreichten neun die erste Zuchtwertklasse.
 Jahrgangssieger wurde Wirbelsturm von Wintersturm-W BZ400X aus der Bellamona BZ371X im Besitz von Josef Waldner, während der Alkasar BZ356X – Sohn Arkus aus der Flotte Stella BZ365X im Besitz des Albert Gasser den zweiten Platz einnahm.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 9. Oktober 2011 | Abgelegt unter Alle Themen,Hengste,Veranstaltung,Zucht | Kommentare deaktiviert für Neun Junghengste erzielen I. Klasse in Südtirol – Wirbesturm wurde Jahrgangssieger