Monatsarchiv für September 2012

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Haflingerreiter kommen am Wochenende nach Steinheim

Der Reiterverein Steinheim hat am 29. und 30. September zu seinem Haflingerturnier auf seine Vereinsanlage am Schützenplatz im westfälischen Steinheim eingeladen und ein interessantes Starterfeld hat sein Kommen zugesagt. Angeboten werden Dressurprüfungen bis zur Klasse M und Springprüfungen bis zur Klasse A.
Am Sonnabend beginnt das Turnier um 9.30 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse A und am Sonntag startet der Springwettbewerb Klasse E um 10 Uhr.
Das Turnier ist ausgeschrieben für Haflinger und Edelbluthaflinger. Im Rahmen dieses Turniers werden Wertungsprüfungen für den internationalen Dressur-Cup der IG Edelbluthaflinger ausgetragen.
Zeiteinteilung
Turnier-Ergebnisse
Info: Carin Röpke, Tel.: 05238-99824

Geschrieben von Ulrich Wulf am 26. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Reiten,Sport,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Haflingerreiter kommen am Wochenende nach Steinheim

Süddeutsche Körung und Blaues Band für Haflinger und Edelbluthaflinger

Die elfte Süddeutsche Körung für Haflinger und Edelbluthaflinger findet heuer am Dienstag den 2. und Mittwoch den 3. Oktober 2012, dem Tag der Deutschen Einheit, auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem statt.
An der Körung können Junghengste aus den Geburtsjahrgängen 2009 und 2010 teilnehmen. Ältere, bereits gekörte Hengste mit positiv abgelegter Leistungsprüfung dürfen sich um den Titel „Süddeutsch anerkannt“ bewerben. Der Körablauf ist für alle Hengste gleich. Sie werden am ersten Tag auf hartem Boden vorgestellt, stellen ihr Können im Freispringen unter Beweis, zeigen ihre Bewegungen beim Freilaufen und werden am zweiten Tag an der Hand auf dem Dreieck präsentiert. Anschließend folgen der Endring sowie die Bekanntgabe der Körergebnisse und die Ehrung der prämierten Hengste. Die Züchter der Süddeutschen Verbände haben 36 Hengste zu dieser Veranstaltung gemeldet.
Die Bewertung für die Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger erfolgt getrennt. Zur Teilnahme sind Hengste von Mitgliedern aus den Zuchtverbänden der AGS berechtigt. Das sind im Einzelnen Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz-Saar, Sachsen-Thüringen und Brandenburg-Anhalt,
Im Zuge der Körung findet auch die Verleihung des „Blauen Bandes“ von München statt, eine Prämierung der im aktuellen Jahr auf Landesebene erfolgreichsten Zuchtstuten. Im Anschluss an die Körung gibt es einen freien Verkauf der Hengste.
Am Dienstagabend ab 19.00 Uhr sind alle Züchter wieder zum alljährlich stattfindenden, gemütlichen Züchterabend mit bayerischer Blasmusik und Buffet eingeladen, für das ein kleiner Unkostenbeitrag zu leisten ist.
Zeitplan
Teilnehmerliste
Ergebnisse Körung
Ergebnisse Blaues Band

Alexandra Anselstetter

Geschrieben von Ulrich Wulf am 26. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Hengste,Stuten,Zucht | Kommentare deaktiviert für Süddeutsche Körung und Blaues Band für Haflinger und Edelbluthaflinger

Fohlenauktion und Elitestutenschau in Tirol

Der Haflinger Pferdezuchtverband Tirol lädt alle „Haflingerfreunde“ zum Auktionswochenende nach Ebbs ein. Das Veranstaltungswochenende beginnt mit einen Schauprogramm am Freitag. Höhepunkt ist die Fohlenauktion am Sonnabend, zu der rund 130 Haflingerfohlen aus allen 7 Blutlinien erwartet werden. Den Abschluss bildet eine Elitestutenschau mit den besten 3- und 4-jährigen Stuten des Verbandsgebietes.

Termine:
Freitag, 28.09.2012 Schauprogramm um 17:00 Uhr
Samstag, 29.09.2012 Fohlenauktion um 10:30 Uhr
Sonntag, 30.09.2012 Elitestutenschau um 11:00 Uhr
weitere Informationen unter: www.haflinger-tirol.com oder +43 (0)5373 / 42210

Geschrieben von Ulrich Wulf am 25. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Zucht | Kommentare deaktiviert für Fohlenauktion und Elitestutenschau in Tirol

Das Buch zur Rosserer-Wallfahrt nach Rom

Mit 40 Pferden und über 100 Teilnehmern haben die bayerischen Rosserer Pfingsten 2011 eine Pilgerreise zu Papst Benedikt XVI. nach Rom unternommen, um ihm mit Nachbildungen berühmter bayerischer Kirchen auf festlich geschmückten Gespannen und hoch zu Ross ihre Aufwartung zu machen. Mit ihren Süddeutschen Kaltblütern und Haflingern begleiteten sie die Benedetto-Parade zu Ehren des Heiligen Vaters durch die Straßen Roms und nahmen am Pfingstsonntag Aufstellung zum Angelusgebet auf dem Petersplatz, wo der Papst den Pilgern aus Bayern in seiner Ansprache dankte und ihnen den Segen gab.
Jetzt ist ein umfangreicher Bildband erschienen, der dazu einlädt, die Reise von der Entstehungsgeschichte über die einzelnen Stationen mit Segnungen in Freising, München und Birkenstein bis hin zu den drei bewegenden Tagen in Rom in über 300 prächtigen Fotos nachzuerleben. Dazu gibt es Hintergrundinformationen zur Geschichte der einzelnen Kirchen und Beschreibungen der unterschiedlichen Stationen auf dem Weg nach Rom.
Buchtitel: ROM – Wallfahrt hoch zu Ross
128 Seiten * Preis: 32,10 Euro zzgl. 4 Euro Versandkosten/Porto
Zu bestellen bei: Sonja Jachthuber * Media&Design
Ismaninger Straße 1 * 85464 Finsing * Tel. 0 81 23/99 10 19
mail: jachthuber@jachthuber.de

Geschrieben von Ulrich Wulf am 23. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Neuheiten | Kommentare deaktiviert für Das Buch zur Rosserer-Wallfahrt nach Rom

Nachzuchtschau der Hengststation Waldner

!! Termin wurde verschoben !!

Eine Nachzuchtschau der Hengste Antinor, Novaris, Wintersturm und Wörthersee findet am Samstag, 20.10.2012 um 14 Uhr im Reitpark Lana/Südtirol statt.
Unter allen Teilnehmern werden Freisprünge der Hengste der Station Waldner verlost und jeder bekommt ein schönes Erinnerungsgeschenk.
Alle Interessenten die auch mit Pferd teilnehmen möchten, werden gebeten sich bis 15.10.2012 bei Katja Müller anzumelden.
Tel: (0039) 339 760 1396 oder E-Mail: cuba@dnet.it

Geschrieben von Ulrich Wulf am 22. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Zucht | Kommentare deaktiviert für Nachzuchtschau der Hengststation Waldner

Dressurturnier auf der Reitanlage Holzburg

Vom 12. bis 14. Oktober veranstaltet die Reitanlage Holzburg in Ried (LK Aichach-Friedberg) ein großes Dressurturnier. Mit 430 Nennungen ist die Resonanz der Dressurreiter aus dem näheren und weiteren Umland sehr hoch. Die Reitstallinhaber Beate Hurlburt und Dieter Maruschtik sind sehr zufrieden, dass ihr erstes Turnier seit mehreren Jahren so gut angenommen wird. Die Reitanlage Holzburg freut sich, die vielen Reiter und Pferde in der nagelneuen 20x60m-Dressurhalle begrüßen zu dürfen. Neben Dressur- und Reitpferdeprüfungen der Klasse A werden eine E-Kür und Dressurprüfungen bis Klasse M* geboten. Außerdem findet für Haflinger und Edelbluthaflinger der Dressur-Cup der IG Edelbluthaflinger (Dressurprüfungen A und L Trense) auf dem Turnier statt.
 Jule Davids

Geschrieben von Ulrich Wulf am 20. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Sport | Kommentare deaktiviert für Dressurturnier auf der Reitanlage Holzburg

Erneut Wirbel im Haflingerlager

Durch einen „offenen Brief“ an die Vertreter von Haflinger-Zuchtorganisationen in Europa und die politischen Verantwortungsträger in Nordtirol und Südtirol wurde großer Wirbel im Haflingerlager ausgelöst.
Das von Walter Oberhofer als Obmann und Michael Gruber als Geschäftsführer des Südtiroler Haflinger Pferdezuchtverbandes unterschriebene Papier beschreibt die seit einiger Zeit laufenden Diskussionen um die internationale Zusammenarbeit zwischen den Zuchtorganisationen in Europa, und das vor dem Hintergrund der Veränderungen die im Haflinger Pferdezuchtverband Tirol und in der Welt Haflinger Vereinigung stattgefunden haben.
Angestrebt wird nach diesem Brief eine „Internationale Haflinger Vereinigung“ (IHV), die als Nachfolgeorganisation der Welt Haflinger Vereinigung auf der Grundlage der Europäischen Vereinigung der Haflingerpferdezüchter (EVH) entstehen könnte.
Dieser „offene Brief“ liegt allen, mit der Haflingerzucht in Europa befassten Organisationen vor.
Eine Antwort auf diesen Brief gab es von Dr. Klaus Miesner, dem Geschäftsführer der Abteilung Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf.
In Abstimmung mit den zuständigen Vertretern im Vorstand Zucht bzw. den gewählten Zuchtleitern im Rassebeirat Haflinger der Deutschen Reiterlichen Vereinigung antwortete Dr. Miesner als Vertreter der deutschen Haflinger betreuenden Zuchtverbände im EVH stichpunktartig auf diesen Brief.
Dr. Miesner begrüßte die angestrebte bessere Zusammenarbeit der tierzuchtrechtlich anerkannten Zuchtorganisationen in Europa. Er unterstrich die Position Südtirols als Ursprungszuchtgebiet und sprach sich gegen eine erneute Diskussion über die maximal zulässigen ox-Blutanteile bei der Rasse Haflinger aus.
Die Gründung einer neuen internationalen Dachorganisation der Haflinger Pferdezuchtverbände wird aus deutscher Sicht kritisch gesehen, so Miesner, ein Ausbau des bereits bestehenden Europäischen Verbandes der Haflinger Pferdezüchter (EVH) unter der Führung Italiens hingegen ausdrücklich begrüßt, sofern es sich bei den Mitgliedern um tierzuchtrechtlich anerkannte Zuchtorganisationen handelt. Der EVH solle sich grundsätzlich bemühen, alle in Österreich tierzuchtrechtlich anerkannten Haflinger Pferdezuchtverbände als Mitglieder zu gewinnen.

Zwei Vertreter einer Gruppe von Einzelmitgliedern in der Welt Haflinger Vereinigung bezeichneten in einem Schreiben an Herrn Dr. Miesner (Kopie an weitere Zuchtorganisationen) seine Antwort auf den „offenen Brief“ als „bodenlose Unverschämtheit“ und unterstellten Dr. Miesner einen Missbrauch seines Amtes.
Dieses Schreiben wiederum veranlasste ein Mitglied dieser Gruppe der WHV-Einzelmitglieder zu einer Stellungnahme gegenüber den Verfassern des Schreibens an Dr. Miesner. In seinem Schreiben zeigte sich das Mitglied erschrocken über die unangemessen aggressive und polemische Formulierung des Schreibens an Dr. Miesner. Es wurde von ihm mehr Sachlichkeit, Integrität und strategischer Weitblick angemahnt.
Die entsprechenden Schriftstücke liegen der Redaktion von Haflinger-News in voller Länge vor.

Solche verbalen Attacken können einer erfolgreichen Zusammenarbeit in der internationalen Haflingerzucht nicht dienlich sein. Vielmehr sollte versucht werden, eine starke Gemeinschaft auf europäischer Ebene zu schaffen. Dies muss jedoch mit Bedacht und Weitblick geschehen. Ob der 28. September 2012 dafür schon der richtige Termin ist oder ob es noch weiterer Gespräche, Diskussionen und Abstimmungen bedarf, sollte gewissenhaft zum Wohle der Haflingerzucht geprüft werden.
Ulrich Wulf

Geschrieben von Ulrich Wulf am 18. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Erneut Wirbel im Haflingerlager

Sportlerehrung bei Südeutscher Körung in München

Anlässlich der Süddeutschen Körung für Haflinger und Edelbluthaflinger am 2. und 3. Oktober 2012 in München erfolgt eine Ehrung für im Sport erfolgreiche Haflinger. Eingeladen wurden dazu – nach Angaben des Verbandes – der Hengst Stratus der Familie Beyschlag (nach Ranglistenpunkten erfolgreichster süddeutscher Sporthaflinger) und Amsterdam`s Boy, der nach RLP die zweitbeste süddeutsche Bewertung erzielte.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 17. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Sportlerehrung bei Südeutscher Körung in München

Zwei Landessieger aus dem Zuchtstall Kohl

Bei der Eliteschau in Mecklenburg-Vorpommern konnte sich der Zuchtstall von Susanne und Rainer Kohl über zwei Landessiegerinnen freuen.
li. Landessiegerstute Haflinger:
StPrSt Novacella v. BPr. & Elite Nobelius ad Elite & StPrSt. Anni v. Almblitz
Züchter: Haflingergestüt Stange
Besitzer: Susanne & Rainer Kohl, Brüel
re. Landessiegerstute Edelbluthaflinger:
StPrSt Daliyah-Dérin v. Bundessieger Santana ad. VerbPr. Steinliebe v Elite Steinalm v. Elite Steinadler
Züchter & Besitzer: Susanne & Rainer Kohl, Brüel

Geschrieben von Ulrich Wulf am 15. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Zucht | Kommentare deaktiviert für Zwei Landessieger aus dem Zuchtstall Kohl

Sterntänzer-Tochter gewinnt Eliteschau im Rheinland

 Zehn Stuten der Rassegruppen Haflinger und Edelbluthaflinger hatte das Rheinische Pferdestammbuch zur Eliteschau am 13. September nach Wickrath eingeladen, darunter auch eine 4-jährige Stute, die 3-jährig bereits in Westfalen mit einer Verbandaprämie ausgezeichnet wurde. Im Rheinland belegte sie nun den dritten Platz und wurde mit der Staaatsprämie ausgezeichnet.
Die Rangierung finden Sie nachstehend.

Haflinger      
A 13 Scala Sterntänzer-Ammersee Gerhard Kieffer,Ruppichteroth
B 15 Wolke R Wunderknabe-Aquarin Manfred Rödder,Wissen
C 18 Adeline Aachen-Aladin Heinz Hermann Knebel,Erndtebrück
D 12 Annelie Akitan-Nascher Regina Moritz,Duisburg
E 11 Abby Alando-Hofbube Christa Köster,Oberhausen
F 17 Avalanda Avalston-Afghan II Gestüt Hürtgenwald,Hürtgenwald
G 16 Sternschnuppe Sterntänzer-Ammersee Wolfgang Knopp,Kasbach
H 14 Alice Springs Alando-Wildbach Christa Köster,Oberhausen
  Edelblut Haflinger    
A 20 Nistria Na und-Avantgarde ZG Krämer, Bad Berleburg
B 19 Oxana Nakuri-Steinach Familie Ramacher,Düren
           

Geschrieben von Ulrich Wulf am 14. September 2012 | Abgelegt unter Alle Themen,Stuten,Zucht | Kommentare deaktiviert für Sterntänzer-Tochter gewinnt Eliteschau im Rheinland

Nächste Einträge »