Monatsarchiv für August 2013

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Newsletter von der FN Bundesschau

Abonnenten der Zeitschrift Haflinger aktuell erhalten, sofern sie dafür registriert sind, den Premium-Newsletter August 2013.
Dieser Newsletter beinhaltet einen Textbeitrag und eine bearbeitete Ergebnisliste einschließlich der Sportwettbewerbe mit Fotos von der FN-Bundesstutenschau für Haflinger und Edelbluthaflinger.
Sie sind Abonnent, dann registrieren Sie sich umgehend für den Newsletter von Haflinger aktuell.
Hier geht es zur Anmeldung

Geschrieben von Ulrich Wulf am 29. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Newsletter von der FN Bundesschau

Harmonische Bundesschau vor begeistertem Publikum

 

Aufstellung zur Siegerehrung der Bundessieger Foto: Denise Senkhorst-Wulf

Diva S, Bundessiegerin der Jungstuten Edelbluthaflinger Foto: Denise Senkhorst-Wulf

Auf diese Bundesschau der Haflinger und Edelbluthaflinger mussten die Züchter 11 Jahre warten. In Aachen hatten die Haflingerzüchter 2002 ihren letzten bundesweiten Auftritt mit Haflingerstuten. Die Züchter der Edelbluthaflinger trafen sich 2010 zu einer Bundesschau in Meura/Thüringen und für die Hengste werden die Bundesprämien in Verbindung mit der Süddeutschen Körung vergeben.
Die Olympia-Reitanlage in der bayerischen Landeshauptstadt München war nun 2013 ein würdiger Austragungsort für eine gemeinsame Bundesschau mit Haflingern und Edelbluthaflingern.
Wunderschöne und leistungsbereite Pferde wurden einem begeisterten Publikum in Zucht- und Sportwettbewerben vorgestellt. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch ein erstmals in München ausgetragenes Bundesdeutsches Fohlenchampionat für Haflinger und Edelbluthaflinger.
Erste gemeinsame Bundesschau
Der Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. veranstaltete dieses Schaufenster der deutschen Haflingerzucht gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). 149 Pferde hatten die Züchter aus nahezu allen Landesteilen der Bundesrepublik nach München geschickt, um hier die Rasse zu repräsentieren. Es fehlten nur wenige große Zuchtstätten bei dieser richtungweisenden Veranstaltung. Auf zwei parallelen Ringen erfolgte die Beurteilung der Stuten in den Zuchtwettbewerben durch eine jeweils dreiköpfige Richtergruppe. Aus den hier vorgestellten Pferden wurden die Sieger- und Reservesiegerstuten der einzelnen Altersgruppen ermittelt, aus denen dann am Sonntag die Bundessieger gekürt wurden.
Neben den Zuchtwettbewerben konnten sich die Stuten auch in den Sportwettbewerben Dressur Springen und Fahren bewerben. Hier wurde die Bewertung mit dem Ergebnis der Zuchtwettbewerbe kombiniert.
Hans-Heinrich Stien, der stellvertretende Vorsitzende des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Vorsitzender der AGP, sprach in seinem Grußwort von einer exzellent organisierten Schau. Er unterstrich die Gemeinsamkeiten von Haflingern und Edelbluthaflingern, zwei Rassen, die gemeinsam auf eine solche Schau gehören. Die Einbindung von rasseübergreifenden Sportwettbewerben sei die richtige Entscheidung gewesen, so Stien weiter.
Lukas Scheiber, der Präsident der Haflinger Welt-, Zucht- und Sportvereinigung (HWZSV) sagte in einem Grußwort an die Teilnehmer und Besucher, dass nach über 10 Jahren eine solche Bundesschau in Deutschland wieder an der Zeit gewesen sei. Haflinger und Edelbluthaflinger würden sich bei dieser Bundesschau tadellos ergänzen und die internationale Grenze von 1,56 % arabischer Blutanteile sei berücksichtigt.
Übrigens war das internationale Interesse an dieser Bundesschau erfreulich groß. Von der HWZSV waren neben dem Präsidenten auch der Vizepräsident Norbert Rier und Geschäftsführer Michael Gruber vor Ort, ebenso das Vorstandsmitglied Konrad Grünberger/Südtirol, Dr. Gerhard Rainer, der Präsident des Europäischen Verbandes der Haflingerzüchter, Walter Oberhofer, der Obmann aus Südtirol und Vorstandsmitglied Hannes Neuner und Gestütsleiter Robert Mair vom Haflinger Pferdezuchtverband Tirol gehörten ebenso zu den internationalen Gästen wie Peter Zimmermann vom Haflingerzentrum aus der Schweiz.
Diese Internationalität bot ausreichend Gelegenheit zu Gesprächen und Diskussionen über Ländergrenzen hinweg, der äußerst gelungene Züchterabend mit grandiosen Schaueinlagen war ein weiterer Anlass für angeregte Gesprächsrunden und ein besseres Kennenlernen.

Bundessiegertitel und Reservesiegertitel gingen an folgende Pferde:
Siegerin Haflinger – Altstute: 23 – „Dina“ – Barbara Müller
Reservesiegerin Haflinger – Altstute: 19 – „Navina“ – Maria Stadler

Siegerin Haflinger – Jungstute:
43 – „Stelia“ – Haflingerhof Karlsbad
Reservesiegerin Haflinger – Jungstute: 44 – „Usmira“ – Haflingergestüt Meura

Siegerin Edelbluthaflinger – Altstute:
79 – „Bella“ – Richard Spiess
Reservesiegerin Edelbluthaflinger – Altstute: 107 – „Overa K“ – J. Kappelsberger

Siegerin Edelbluthaflinger – Jungstute:
136 – „Diva S“ – Johann Söllner
Reservesiegerin Edelbluthaflinger – Jungstute: 139 – „Ophelis LK“ – Ludwig Köpf

Siegerin Dressurbetonte Stute:
1 – „Novita“ – Anouk Wächter
Siegerin Springbetonte Stute: 4 – „Naranga“ – Martina u. Michael Niedermair
Siegerin Fahrbetonte Stute: 41 – „Rosella“ – Josef Singer

Geschrieben von Ulrich Wulf am 26. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Harmonische Bundesschau vor begeistertem Publikum

FN Bundesstutenschau in München

 

München erwartet am 24. und 25. August 2013 150 Stuten der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger zur ersten gemeinsamen Bundesstutenschau. Alle Stuten werden nach Rassen getrennt in der Schaupräsentation an der Hand vorgestellt. 30 Stuten nehmen rasseübergreifend an dem Sportwettbewerb Dressur teil, 6 Stuten sind für den Sportwettbewerb Springen gemeldet und 11 Stuten starten im Sportwettbewerb Fahren.
Weitere Infos im Netz unter : http://www.bayerns-pferde.de/landesverband_pferde/mambo/

Geschrieben von Ulrich Wulf am 22. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für FN Bundesstutenschau in München

Platz drei für Souvenier und Christian Marquardt

Der Haflingerhengst Souvenier von Sandor und Christian Marquardt vom Haflingergestüt Meura beenden das Bundeschampionat des Fahrponys auf dem dritten Platz.

Foto: Peter Tendler

Geschrieben von Ulrich Wulf am 19. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Sport | Kommentare deaktiviert für Platz drei für Souvenier und Christian Marquardt

Haflingergespann gewinnt Fahrponychamionat in Moritzburg

Im Fahrponychampionat von Moritzburg siegte 2013 die Haflingerstute Rosella von Weritas mit Kathrin Karosser an den Leinen. Gezogen und nach Moritzburg geschickt wurde die Stute von Josef Singer aus Bad Feilnbach.
Foto: Peter Tendler

Geschrieben von Ulrich Wulf am 18. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Sport | Kommentare deaktiviert für Haflingergespann gewinnt Fahrponychamionat in Moritzburg

Haflinger erstmals bei Weltmeisterschaften der Zweispänner Pferde am Start

Der Hengst Minos und die Stute Nardina mit dem Fahrer Bruno Widmer vom Haflinger Zentrum

Seit jeher hat der Fahrsport im Haflinger Zentrum, Schweiz grosse Bedeutung. So mischte der Gründer und heutiger Geschäftsführer vom Haflinger Zentrum Peter Zimmermann während Jahren im Fahrsport auf nationaler und internationaler Ebene an der Spitze mit. Insbesondere seine Dressuren zeigten das Haflinger sowohl in der Pony- wie Pferdekategorie  mit den Besten mithalten können.
Seit 2011 trainiert und fährt der junge Gestütsfahrer Bruno Widmer mit den Pferden vom Haflinger Zentrum. Gleich in der ersten Turniersaison konnte er sich in der Kategorie Zweispänner Pferden bei den Besten etablieren. So gewann er an den Schweizermeisterschaften 2012 mit den Haflingern Albert, Minos und Nardina die Bronzemedaille.
Das Turnierjahr 2013 begann der Gestütsfahrer vom Haflinger Zentrum

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Ulrich Wulf am 17. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Fahren,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Haflinger erstmals bei Weltmeisterschaften der Zweispänner Pferde am Start

Fahrlehrgang in Meura

Christian Marquardt mit Acantus von Albertus, Dritter des Fahrponychampionates 2011

In der Woche vom 27. 10.2013 bis 02.11.2013 findet im Haflinger Gestüt Meura erneut ein Fahrlehrgang mit Prüfung zum Deutschen Fahrabzeichen Stufe IV statt! Die Leitung des Lehrgangs übernimmt der Ausbildungsleiter und Trainer C Fahren Christian Marquardt! Während der Trainingswoche werden theoretische und fachpraktische Kenntnisse vermittelt, um am letzten Tag die Prüfung ablegen zu können!
Es sind noch einige Plätze frei und wir erwarten freudig Ihre Anmeldungen unter 036701/31151 im Haflinger Gestüt Meura.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 16. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Fahrlehrgang in Meura

„Nebos II“ ist verkauft…

… und hat einen neuen Besitzer.
Schweren Herzen hab ich mich von meinem Bundessiegerhengst getrennt. Allerdings habe ich ihn in die besten Hände die ich mir vorstellen kann abgegeben.
Ich wünsche Nadja und Beat aus der Schweiz nur das aller beste und viel Erfolg, berichtet Theresa Linder

Geschrieben von Ulrich Wulf am 8. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für „Nebos II“ ist verkauft…

Top Horse of the Year 2013

Termine verlängert – Mehr Zeit zum Voten
Der Zeitplan für „Top Horse of the Year by FN“ (THOTY) ist verlängert worden. Die erste Votingphase, bei der Internetnutzer die Teilnehmer für das Halbfinale wählen, geht vom 1. August bis 30. September. Welche fünf Pferde schließlich in das Finale einziehen, wird per Onlinevoting vom 1. bis 31. Oktober entschieden. Das Finale findet nun auf der Messe „Pferd & Jagd“ in Hannover und damit einen Monat später als in den Vorjahren am 7. Dezember statt.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 4. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Top Horse of the Year 2013

Unmüßig bei Riesenbeck International am Start

Der Haflingerfahrer Abel Unmüßig aus Baden-Württemberg startete mit seinen vier Blonden bei Riesenbeck International Vierspänner Ponys. Nach einem dritten Rang in der Dressur und Rang 8 im Gelände gab es ein Zwischenergebnis mit Rang 3. 17,04 Punkte (Hindernis und Zeitfehler) zwischen den Kegeln bedeuteten für das Endergebnis Rang 6.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 4. August 2013 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Unmüßig bei Riesenbeck International am Start

Nächste Einträge »