50 Jahre Westfälischer Haflingerverein

Nachdem bereits im Jahre 1953 die ersten Haflinger in das westfälische Zuchtgebiet gekommen waren, wurde 1964 in Gütersloh ein „Verein zur Hebung und Förderung des Haflingerpferdes“ gegründet. Der Vorläufer des heutigen Westfälischen Haflingervereins.
Zunächst waren es 25 Personen, die ihre Liebe zum Haflinger entdeckt hatten und festen Willens waren, der in Westfalen noch jungen und nur schwach vertretenen Rasse zu größerer Beliebtheit und damit größerer Verbreitung zu verhelfen.
Aus der örtlichen Keimzelle erwuchs im Laufe der Jahre eine regionale Interessengemeinschaft, was dazu führte, dass der Verein 1972 in „Westfälischer Haflingerverein e.V.“ umbenannt wurde. Heute zählt der Verein über 250 Mitglieder im In- und Ausland und ist neben den Zuchtverbänden der älteste Zusammenschluss von Haflingerinteressierten in Deutschland.
So steht es in der 54-seitigen Chronik zu lesen, die zum fünfzigjährigen Bestehen des Vereins erschienen ist.
Die Mitglieder des Vereins feiern das Jubiläum mit zahlreichen Gästen am 18. Oktober im „Alten Bauernhaus“ in Marienfeld, einem Gasthof, in dem der Verein schon so manches Fest feiern konnten.
Die Chronik zu diesem Jubiläum kann auf der Internetseite des Vereins http://www.haflingervereine.de/westfaelischer-haflingerverein/whv_berichte-2014/index.php
bestellt werden.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 17. Oktober 2014 | Abgelegt unter Alle Themen,Namen & Nachrichten,Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für 50 Jahre Westfälischer Haflingerverein

Kommentarfunktion ist deaktiviert.