Monatsarchiv für März 2016

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Günter Sklorz verstorben

Wie wir heute erfahren haben, ist am 26. März 2016 Günter Sklorz aus Nordkirchen nach langer Krankheit im Alter von 66 Jahren verstorben. Günter Sklorz war engagierter Haflingerzüchter und über lange Jahre Mitglied im Westfälischen Haflingerverein. Seine große Leidenschaft war das Gespannfahren.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 29. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Günter Sklorz verstorben

Horst Buche ist verstorben

Horst Buche, der Ehrenvorsitzende der Haflinger Interessengemeinschaft Hannover, ist nach kurzer schwerer Krankheit am Sonntag, 13.03.2016 in einem Hospiz im Alter von 78 Jahren verstorben.
Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 18. März 2016 um 13.00 Uhr in der Friedhofskapelle in Celle-Bostel statt.
Horst Buche hinterlässt in der Haflingerszene eine große Lücke.

Gunda Föge, Vorsitzende der HIG Hannover

Geschrieben von Ulrich Wulf am 17. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Horst Buche ist verstorben

IHC Steinhagen 2016: Internationales Haflinger-Championat in Steinhagen/Westfalen

Der Termin steht: 29. bis 31. Juli 2016

Zugelassen sind Haflinger und Edelbluthaflinger mit der Zuchtbescheinigung eines anerkannten Zuchtverbandes.
Veranstalter ist der PSV Steinhagen-Brockhagen-Hollen e.V. und Austragungsort ist ist das Reitsportzentrum Steinhagen am Postweg 2, 33803 Steinhagen.
Internet: http://reitsportzentrum-steinhagen.de/vorlaeufige-ausschreibung-ihc-steinhagen/ (Hier finden Sie auch eine vorläufige Ausschreibung)
Vorgesehen sind Prüfungen und Wettbewerbe im Springen, in der Dressur und im Gelände.
In diesen Bereichen wird es auch Championatswertungen geben.
Mit dem Pferdesportverein Steinhagen-Brockhagen-Hollen e.V. haben die Freunde des Haflingerpferdes für ihr Turnier einen starken Partner mit einer bestens geeigneten Anlage gefunden.
Steinhagen liegt ca. 10 km westlich von Bielefeld, somit im Herzen von Ostwestfalen, einer wirtschaftlich starken Region in der Mitte von Deutschland und ist über die Autobahnen A2, A30, A33 gut zu erreichen.
Fragen zum Turnier in Steinhagen können Birgit Müller und Ragna Wilke beantworten.
Für solche Fragen wurde die nachstehende E-Mail-Adresse eingerichtet: haflingerchampionat2016@gmail.com
In Kürze wird es auch eine Internetseite zu diesem Turnier geben.
Ulrich Wulf www.haflinger-aktuell.de

Geschrieben von Ulrich Wulf am 16. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für IHC Steinhagen 2016: Internationales Haflinger-Championat in Steinhagen/Westfalen

Hengstpower in Schwaben

Hengstpräsentation der Rassen Haflinger/Edelbluthaflinger/Süddeutsches Kaltblut in Marktoberdorf am 20. März 2016

Alljährlich zeigen sich pünktlich zu Beginn der neuen Decksaison die schwäbischen Hengste auf dem Parkett des Reitvereins Marktoberdorf. Züchter, Zuschauer und alle Pferdefreunde sind am 20. März herzlich eingeladen, sich ein Bild von der aktuellen schwäbischen Hengstkollektion zu machen. Ab 11 Uhr werden die Hengste unter der fachlichen Kommentation des Zuchtberaters Karl-Heinz Geiger einzeln vorgestellt. Die Präsentation findet an der Hand und im Freilaufen statt. Einige Zuchttiere werden dem Publikum auch unter dem Sattel oder vor der Kutsche gezeigt. Eine ideale Gelegenheit, gerade für alle Stutenbesitzer, ihr besonderes Augenmerk auf die in diesem Jahr in Schwaben stationierten Hengste, zu werfen.
Im Anschluss an die Hengstpräsentation werden auch in diesem Jahr wieder einige Verkaufspferde vorgestellt. Wenn Sie Interesse an einem Haflinger oder Süddeutschen Kaltblut haben, ist vielleicht ein passender Aspirant für Sie dabei. Gerne können die Pferde, nach Rücksprache mit den Besitzern, vor Ort auch gleich ausprobiert werden.
Umrahmt wird die Veranstaltung von einem kleinen Schauprogramm. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Die schwäbischen Hengsthalter freuen sich auf zahlreiche Interessenten und stehen Ihnen für Fragen rund um die „Zucht“ sehr gerne zur Verfügung.
Alle weiteren Informationen und eine Auflistung der gemeldeten Hengste, sowie der Verkaufspferde, erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung unter www.bayerns-pferde.de
Pferdezuchtverband Schwaben e.V.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 16. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Hengstpower in Schwaben

Ponyhengste wecken Frühlingsgefühle am 12. März in der Niedersachsenhalle

Verden (ponyverband-hannover). Wenn die Eiskönigin auf Pony-Bundeschampions trifft, geschickte Vierbeiner einen Horse Agility-Parcours meistern, Ponys beliebter Rassen in ausgefeilten Themen-Quadrillen brillieren und Hannovers erfolgreichste Reitponyhengste in Deckstellenschaubildern bis zur Klasse S in der Niedersachsenhalle auftreten, lädt der Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover zur großen jährlichen Hengstschau ein. Am Samstag, den 12. März präsentieren sich ab 15 Uhr 47 gekörte Ponyhengste verschiedenster Rassen zur 26. Hengstschau mit großer Tombola.
Im Vorfeld der Hengstvorstellung beginnt um 13.30 Uhr die Hengstanerkennung des Ponyverbandes Hannover für eingetragene Vererber aus anderen Zuchtgebieten. Und dann heißt es ab 15 Uhr Start frei für die etwa dreistündige Sport- und Showparade der Beschäler vieler beliebter Pony- und Kleinpferderassen. In den Showblöcken wechseln sich die Deckstellenvorführungen mit Schaubildern ab. Mit dabei sind die hannoversche Reitpony-Quadrille, die Quadrille der Haflingerfreunde Cuxhaven sowie gerittene und gefahrene Vorstellungen der IG Haflinger. Zum zweiten Mal im Programm ist auch ein Schaubild zum Thema Horse Agility mit Nina Steigerwald. Die Classic Ponys präsentieren sich in einer flotten Sulky-Quadrille. Angesagt haben sich außerdem Shetlandponys, Welsh Ponys, ein Connemara und ein Dartmoor Pony.
Züchter erwarten in Verden mit Spannung die im Vorjahr gekörten dreijährigen Deutschen Reitponyhengste, die sich nun erstmals für Sport und Zucht empfehlen. Eine sportliche Visitenkarte bis in hohe Klassen geben die erfahrenen Reitponydeckhengste im Viereck und im Parcours ab. Mit dabei sind u.a. die Deutschen Reitponyhengste Dance Star AT, D-Day AT, Movie Star, Ghost und Bünteeeichen Ricardo.
Die ganze Vielfalt der hannoverschen Ponyzucht präsentiert sich zum Auftakt der Decksaison 2016 in der Verdener Niedersachsenhalle. Ein toller Nachmittag für pferdebegeisterte Familien! Der Eintritt kostet fünf Euro. Kinder haben freien Eintritt. Für die Zuschauer gibt es viele hochwertige Sachpreise in einer großen Tombola zu gewinnen. Das gesamte Schauprogramm inklusive der teilnehmenden Hengste ist online unter: www.ponyhannover.de

Zur Abbildung: Die große Reitpony-Quadrille bei der Hengstschau des Ponyverbandes Hannover in Verden.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 8. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Ponyhengste wecken Frühlingsgefühle am 12. März in der Niedersachsenhalle

Hainsmühle muss wegen Pferdesteuer schließen

Bad Sooden-Allendorf (fn-press). Die Pferdesteuer fordert ein weiteres Opfer. In Bad Sooden-Allendorf, der nordhessischen Gemeinde, die im Januar 2013 als erste in Deutschland die Pferdesteuer eingeführt hat (Haflinger aktuell berichtete), musste nun der Einstellerbetrieb Hainsmühle schließen. Für die Betreiberfamilie geht damit ein mehrjähriger, kraftraubender Kampf um die Existenz zu Ende. Die Besitzer der Pensionspferde haben bereits die Kündigung erhalten. Vier Arbeitsplätze gehen verloren.
Wie das Aktionsbündnis Pro Pferd berichtet, übernahm die Betreiberfamilie die anfallende Steuer von 200 Euro für die Pferdebesitzer. Dies reichte jedoch nicht, um den Betrieb auszulasten. Viele Pferdehalter suchten sich vorsichtshalber außerhalb von Bad Sooden-Allendorf einen Stellplatz für ihr Pferd. Nun muss die Hainsmühle im Mai ihre Türen nach 18 Jahren schließen.
„Das Beispiel Hainsmühle zeigt, wie unsinnig die Einführung der Pferdesteuer in Bad Sooden-Allendorf war. Das damit eingenommene Geld sollte die öffentlichen Kassen füllen, nun bewirkt die Steuer, dass Arbeitsplätz verloren gehen und Existenzen vernichtet werden. Wir können andere Gemeinden nur davor warnen, die Steuer einzuführen“, sagte Thomas Ungruhe, Leiter der Abteilung Breitensport, Vereine und Betriebe bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Das Aktionsbündnis Pro Pferd verfolgte den Kampf um die Hainsmühle vom ersten Tag an. „Wir sind entsetzt, dass man in Bad Sooden-Allendorf auch Betriebe besteuert, die voll vom Pferd abhängig sind“, sagte Carola Schiller, Sprecherin des Aktionsbündnisses.
Bereits 2014 musste der Reitverein Sickenberger Pferdefreunde aus Bad Sooden-Allendorf aufgeben, denn die Pferdesteuer war nicht auf die Reitschüler umzulegen. Es kam zu zahlreichen Kündigungen und Abwanderungen. „Wir sind umso fassungsloser, weil Bürgermeister Hix weiterhin an der Pferdesteuer festhält und sogar andere Bürgermeister berät und dabei offensichtlich nicht erwähnt, welche Schäden er mit seinen Fürsprechern anrichtet. Wir bitten um Verbreitung, um Aufklärung und um Unterstützung. Es ist genug zerstört worden. Keine Gemeinde hat das Recht, Existenzen zu vernichten“, betonte Schiller. jbc/Aktionsbündnis Pro Pferd

Geschrieben von Ulrich Wulf am 7. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Hainsmühle muss wegen Pferdesteuer schließen

Hengstvorstellung am 20.02.16 im Pony-Park Padenstedt

Rund 160 geladene Gäste und 40 weitere Besucher, größtenteils Mitglieder des Haflinger Freundeskreises Schleswig-Holstein/Hamburg e.V., sahen am 20.02. die Vorstellung der aktuellen Vererberkollektion des Pony-Park Padenstedt in der dortigen großen Halle.
Jeder Hengst wurde einzeln von seiner Pflegerin per Headset vorgestellt, auf dem Dreieck vorgemustert und im Freilaufen und Freispringen präsentiert. Alle Besucher konnten nach der Vorstellung die Tribüne verlassen und jeden Hengst noch einmal auf Augenhöhe betrachten.
Die kleine Schwierigkeit eines kurzen Stromausfalls in der Halle sahen Veranstalter und Besucher gelassen. Mit Hilfe zweier zufällig anwesender Elektriker war der Schaden schnell behoben und die Hengste „erstrahlten“ wieder in ihrer ganzen Pracht.

„liz.Alphonso“ zeigte sich modernst aufgemacht in bestem Trainingszustand. Aufrichtung und Bewegung, die leichte Halsung und seine Reitpferdepoints ließen ihn erneut als „Weltsiegermacher“ würdig auftreten. Vermögend am Sprung und trabstark an der Hand von Jenny Kegel vorgestellt, wusste „liz.Alphonso“ besonders zu gefallen.

„liz.Barolo“, inzwischen 13-jährig, präsentierte sich goldglänzend, fein und beweglich an der Hand von Weena Bayer dem Publikum.
Beeindruckend ist sein schier unbegrenzt erscheinendes Vermögen am Sprung. Scheinbar mühelos überwand er den 155cm hohen Oxer im Freispringen. „ … da war wohl noch Luft…“ hörte man es von der Tribüne raunen. Nun ja, er hätte wohl auch noch höher springen können – aber der Hindernisständer war nicht weiter zu erhöhen.

„Maisturm“ Sportlich, elegant und ausdrucksstark wurde dieser Vertreter der seltenen M-Hengstblutlinie von der Tierpflegerin des Pony-Park Padenstedt, Corinna Kurrle, vorgestellt. Im Freispringen „überflog“ er die Hindernisse mühelos, auch ohne Anlauf.

„Nevitano“ beeindruckte mit wunderbarem Behang und charmantem Ausdruck sowie ebensolchem Charakter. Als Vater des topmodernen Siegerhengstes der Körung in Neumünster vom Februar diesen Jahres, rückte er in ein neues Licht der Züchterblicke. Jaqueline Schuppan stellte ihm schwungvoll an der Hand vor. Im Freispringen erfreute „Nevitano“ die fachkundigen Besucher mit bester Bascule.

„Nordkap“ ist ein über sehr viel Boden stehender Junghengst, der mit leichter Reitpferdhalsung, wunderbarer Aufrichtung und herrlicher Färbung sich bewegungs-und springfreudig den Zuschauern präsentierte. Jenny Kegel stellte „Nordkap“, den sie auch in Neumünster zum Sieg musterte, auf dem Dreieck gekonnt vor.

„liz.Seewind“ Mit Spannung wurde der Auftritt des „Neulings“ im Pony-Park Padenstedt erwartet. Man hätte die sprichwörtliche Stecknadel fallen hören können, so leise war es plötzlich, als Hannah Stracky ihn in die Halle führte. Ute Rohwäder kommentierte „liz.Seewind“ und stellte ihn vor. Dieser noch wenig entwickelte Junghengst aus der extrem seltenen S-Hengstblutlinie präsentierte sich ruhig und ausgeglichen dem Fachpublikum. Als er im Freilaufen seine herrlich lockeren, raumgreifenden Trabbewegungen zeigte, ging ein Raunen durch die Reihen. So manch ein Züchter überprüfte im Geiste wohl bereits auf der Tribüne die Pedigrees seiner Stuten, zu welcher diese Rarität wohl passen könnte.

„liz.Starkwind“ Er war der Liebling der Züchter 2015. Über 40 Bedeckungen sprechen für sich. Von diesem herrlich gleichmäßig gefärbten Goldfuchs waren bereits die ersten zwei Fohlen in Wolfgang Kreikenbohms Stall geboren. Um diese Boxen scharten sich vor der Präsentation der Vatertiere die Besuchertrauben. Die ausdrucksstarken, mit selbstbewusster Aufrichtung ausgestatteten und über besonders viel Boden stehenden Fohlen faszinierten die Kennerblicke. „liz.Starkwind“ selbst verwöhnte das Züchterauge mit seinem modernen Erscheinungsbild und seiner feinen Aufmachung. Seine leichtfüßigen Bewegungen konnte „liz.Starkwind“ durch die professionelle Vorstellung der Pferdewirtin Steffi Götz überzeugend präsentieren. Im Freispringen kam er leichtfüßig vom Boden und zeigte sich dabei ehrgeizig und aufmerksam.

„Wirbelsturm-P“ Dieser besonders harmonisch gebaute Rotfuchs bestach an diesem Sonnabend mit einer Galoppade, während der er sich mit einer herausragenden Übersetzung, einem kraftvollen Hinterbein und einer herrlichen Bergauftendenz durch die Halle bewegte. Eine Galoppade, wie man sie erst bei wenigen Vererbern dieser Rasse überhaupt findet. Ebenso rund und vermögend zeigte „Wirbelsturm-P“ sich im Freispringen. Die Vorstellung an der Hand von Katharina Wismar komplettierte das Bild dieses Haflinger-Spitzenverbers, dessen erste dreijährige Nachfahren vor der Präsentation im Stall Wolfgang Kreikenbohms aus der Herde herausstachen und den Gästen besonders ins Auge fielen.

Alle 7 Haflinger-Hengstblutlinien in aktuellster Generationenfolge präsentiert zu bekommen, das ist einmalig in Deutschland. Voller herrlicher Hengstbilder im Kopf fuhren die Besucher heimwärts und die geladenen Gäste begaben sich in die Park-Stuben zum traditionellen „Haflinger-Abendschoppen“.

Ute Rohwäder, Pferdewirtschaftsmeisterin

Geschrieben von Ulrich Wulf am 1. März 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Hengstvorstellung am 20.02.16 im Pony-Park Padenstedt