Monatsarchiv für September 2016

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Haflingerturnier Altenstadt 2017

altenstadt-2016_650
Die Vorbereitungen laufen der Termin steht!!
3. Bundesweit ausgeschriebens Haflingerturnier
Teilnehmer europaweit mit Gastlizenz startberechtigt.

25 – 28.05.2017

Hessischer Haflinger Zucht- und Sportverein Altenstadt
http://www.hessischer-haflingerverein.de/

Geschrieben von Ulrich Wulf am 30. September 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Haflingerturnier Altenstadt 2017

2. Haflinger Weltkongress – richtungsweisend für gemeinsame Zukunft

weltkongress-2016-700dsc_6778

Ein hochkarätig besetztes Podium, das die Erwartungen der knapp 100 Delegierten der 26 Mitgliedsorganisationen nicht enttäuschte, die sich am vergangenen Freitag in Ebbs eingefunden hatten. Vorgestellt wurden das Programm der Haflinger-Sportkommission durch Bruno Six, Lothar Zebisch und Roland Morat, die neuesten Forschungserkenntnisse zum Thema PSSM durch Dr. Thomas Druml und die neue EU-Tierzuchtverordnung von Ing. Agr. Jeanne Bormann.
Ein breiter Bogen also, der thematisch gespannt wurde, und der nachhaltig klar machte, wie wichtig die HWZSV als Dachorganisation für alle Haflingerorganisationen aus Zucht und Sport ist – durch das Bündeln von Erkenntnissen aus der Wissenschaft und den entsprechenden Kenntnis- und Erfahrungsaustausch oder durch die gemeinsame Förderung von Initiativen im Sport auf lokaler, nationaler und vor allem europäischer Ebene. Dabei wurde gerade mit dem Referat zur EU-Tierzuchtverordnung klar, dass die Gründung der HWZSV ein weitsichtiger Schritt gewesen war, sieht diese doch für zahlreiche Schwerpunkte die Weisungsbefugnis des Ursprungszuchtbuches vor.
Dass sich die ursprungszuchtbuchführenden Organisationen ANACRHAI und HPT dieser Schlüsselrolle bewusst sind, beweist die Ankündigung der Verbandsspitzen, in der Definition des Zuchtzieles und in den angewandten Selektionsmodellen fortan sehr konkret auf ein gemeinsames Bewertungsmodell hinzuarbeiten. Dieses wird erstmals anlässlich der Körung 2018 Anwendung finden, und zwar durch eine gemeinsame Körkommission und die entsprechende Abstimmung der Körtermine in den Hauptzuchtgebieten.
Michael Gruber

Geschrieben von Ulrich Wulf am 29. September 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für 2. Haflinger Weltkongress – richtungsweisend für gemeinsame Zukunft

Handorfer Haflingertage 2016 – Überregionalität hat sich bewährt

Hohe Qualität und Teilnehmerzahl bei Elitestutenschau und Körung
handorf_0285_700Die Handorfer Haflingertage vom 17. bis 18. September 2016 stellten sich wieder als aussagekräftiges Schaufenster der westfälischen Haflinger- und Edelbluthaflingerzucht dar. So freute sich Egbert Bispinghoff, Haflingervertreter im Vorstand des Westfälischen Pferdestammbuchs, über den überregionalen Zuschauerzuspruch und die gesteigerte, überregionale Beteiligung der Aussteller mit ihren Haflingern und Edelbluthaflingern.
An zwei Tagen wurden 14 Haflinger-Köraspiranten begutachtet, sechs erhielten ein positives Körurteil. Zum Siegerhengst avancierte ein 1,45 m großer Allerdings/Alban-Sohn aus der Zucht von Egbert Bispinghoff aus Werne. Er war einer von drei Vertretern des ersten Jahrgangs des ehemaligen westfälischen Körungssiegers Allerdings. Zum 1. Reservesieger kürte die Bewertungskommission rund um Zuchtleiter Wilken Treu, Dietmar Heßlau, Robert Schröer, Karl-Heinz Bockelmann und den schleswig-holsteinischen Beisitzer Carsten Dose den in österreichischen Ursprungszuchtgebiet geborenen Junghengst v. Straden/Wolfgang (A.: Marcel Roffka, 31311 Uetze). Ein Sohn des Blickfang/Wildfire aus der Luxemburger Zucht wurde 2. Reservesieger bei den Haflingern. Aussteller war hier Michael Herrmann aus Karlsbad-Auerbach.
Zum Siegerhengst der Edelbluthaflinger wurde ein Sherlock Holmes C./Arnheim-Sohn aus der Zucht von Dieter Strüwe aus Ladbergen gekürt (A.: Erdmann GbR, 49356 Diepholz).
Die Eliteschau der 3- u. 4j. Haflinger- und Edelbluthaflingerstuten stellte wieder ein breites Spektrum des Stutenjahrgangs dar. 13 Haflingerstuten und zwei Edelbluthaflingerstuten wurden zuvor auf den regionalen Stutenschauen ausgewählt. Sowohl die Gesamtzahl der Elitestuten als auch der Endring aus sechs Haflingerstuten stellte einen Ausschnitt der gesamten Bandbreit der westfälischen Haflingerzucht dar. Entsprechend unterschiedlich waren auch die Typen und Bewegungsabläufe der rangierten Stuten. Erfreulicherweise gelang es, ein recht breites Abstammungsspektrum zu präsentieren.
Unangefochtene Siegerstute bei den Haflingern wurde die Dreijährige Mabel v. Nevitano/Amadeus (Z.u.A.: Andreas Rümke, Stemwede). Über den Titel „1. Reservesiegerstute“ durfte sich der Züchter und Aussteller Robert Schröer aus Recke-Obersteinbeck mit seiner Stine v. Stano/Abel freuen. Zweite Reservesiegerin wurde die Wunderknabe/Nokia-Tochter Wenke (Z.: Egbert Bispinghoff, Werne). Siegerin der Edelbluthaflingerstuten wurde die dreijährige Apanachi v. Almstümer/Nebos I aus der Zucht und im Besitz von Friedhelm Wendt aus Neuenkirchen.

Besondere Beachtung erhielt wiederum die Prämienschau der Besten, für die die bestplatzierten Stuten der vorjährigen norddeutschen Verbands-Eliteschauen zugelassen waren. Die Haflingerstuten des Westfälischen Pferdestammbuchs konnten hier die hohe Qualität des Geburtsjahrgangs 2012 erneut unter Beweis stellen. Siegerin der Prämienschau der Haflinger wurde Annie get your gun. Die Aaronstein/Nachtstern-Tochter aus der Zucht von Heinrich Dirkes, Hörstel war die Siegerstute der Westfälischen Eliteschau 2015.
Auch die Edelbluthaflingerstuten hatten, wenn auch zahlenmäßig schwächer besetzt, sehr überzeugende Modelle an den Start gebracht. Hier siegte Starlight v. Sandmann C/Windsor (Z.u.Bes.: Heinrich Hemmer, Tecklenburg). Gerichtet wurde die Prämienschau von den Herren Florian Solle, Carsten Dose und Wilken Treu.
Mit dem Ziel von möglichst norddeutschen, gemeinsamen Haflingertagen ab dem Jahr 2017 sind die Beteiligten in diesem Jahr in die Handorfer Haflingertage hineingegangen. Nun sieht man sich bestätigt, dass der Schauplatz in Handorf für überregionale Haflinger- und Edelbluthaflingerveranstaltungen bestens geeignet ist.
Quelle: Westfälisches Pferdestammbuch
Ergebnisse der Körung:
http://www.westfalenpferde.de/media/pdf/hengste/Ergebnis-Koerung-2016.pdf
Ergebnisse der Elitestutenschau und der Prämienschau der Besten
http://www.westfalenpferde.de/media/pdf/stuten/Ergebnis-2016.pdf

Geschrieben von Ulrich Wulf am 20. September 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Handorfer Haflingertage 2016 – Überregionalität hat sich bewährt

Haflinger-Kongress 2016 – 23. September 2016

Sport, Gesundheit und Marketing

logo-hafl_world
Am 23. September findet in Ebbs ein Haflinger-Kongress der HWZSV statt
Die Erwartungen an die Haflinger Welt- Zucht- und Sportvereinigung steigen: Die Vereinigung wird größer und die Bedürfnisse der Mitgliedsorganisationen fallen naturgemäß unterschiedlich aus – so ist es durchaus nachvollziehbar, dass man sich von der HWZSV, von den UZB- führenden Organisationen und von der Haflinger-Rassekommission doch einiges erwartet. Präsident Lukas Scheiber bringt es auf den Punkt: „Unsere Mitglieder möchten nun konkrete Vorgaben in Bezug auf die Vereinheitlichung des Bewertungssystems, sie wünschen sich gemeinsame Richterschulungen und eine einheitliche oder zumindest vergleichbare Regelung der Hengstkörung und der Stationsprüfung. Ein weiterer Schritt sind gemeinsame Marketingmaßnahmen und eine zeitgemäße Kommunikation, um den Horizont zu erweitern und die Haflingerrasse auch dort bekannt zu machen, wo sie es heute vielleicht noch nicht in einem besonderen Maße ist.“
Das Ansinnen der HWZSV-Führung wird vom Vorstand voll mitgetragen. So sollte sich die internationale Interessenvertretung ab nun eingehender jenen Themen zuwenden, die für die Mitgliedsorganisationen von Interesse und für die Entwicklung der Rasse erfolgversprechend sind. Mit einem alljährlichen Haflinger-Weltkongress zu aktuellen Themen, ausgetragen an wechselnden Standorten, kann eine größere Strahlkraft und eine positive Signalwirkung für die Rasse Haflinger erzielt werden.

Programm
Der Haflinger-Kongress findet am Freitag, 23. September 2016 von 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr im Hotel Sattlerwirt in Ebbs statt. Moderation: Sekretär Michael GRUBER.
Der Haflinger-Kongress wird in den Sprachen DT, IT und ENGL angeboten und ist für alle Interessierten frei zugänglich.

Themen
• Einführung durch den Präsidenten Lukas SCHEIBER
• Die Haflinger-Sportkommission: Vorstellung der Mitglieder, der Ziele und der Rahmenbedingungen für das Haflinger-Europachampionat 2018.
• Referenten: Roland Morat (I), Bruno SIX (D) und Lothar ZEBISCH (A)
• Der PSSM-Komplex (Polysaccharid-Speicher-Myopathien) und seine Bedeutung für die Haflingerzucht.
• Referent: Dr. Thomas DRUML (A)
• Die neue europäische Tierzuchtverordnung – mit Fokus auf die Pferdezucht (Verordnung (EU) 2016/1012) Referent: Ing. agr. Jeanne BORMANN (Ministerium für Landwirtschaft – Luxemburg)

Geschrieben von Ulrich Wulf am 8. September 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Haflinger-Kongress 2016 – 23. September 2016

Trauer um Annemarie Rauch

TrauerumRauch600

Annemarie_Rauch

Geschrieben von Ulrich Wulf am 6. September 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Trauer um Annemarie Rauch

Handorfer Haflinger-Tage 2016

Ein Schaufenster der Haflingerzucht
17. und 18. September 2016 im Pferdezentrum Münster-Handorf

Die Handorfer Haflinger-Tage mit Körung, Eliteschau und Prämienschau der Besten haben sich zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen der Haflingerzucht entwickelt. Ein weiteres Ziel ist die Einbindung einer Norddeutschen Körung für Haflinger und Edelbluthaflinger. Bereits in diesem Jahr haben die Züchter aus den norddeutschen Zuchtgebieten die Möglichkeit, ihre Junghengste in Münster-Handorf kören zu lassen.
Neu in das Programm der Handorfer Haflinger-Tage aufgenommen wurde die Prämierung der Westfälischen Gold-Fohlen der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger. Nominiert wurden diese Fohlen auf den Stuten- und Fohlenschauen im Lande. Die Prämienvergabe erfolgt in Münster-Handorf
Die Auswahl der Stuten für die westfälische Eliteschau erfolgte wie gewohnt auf den ausgewiesenen Stutenschauen des Westfälischen Pferdestammbuches. In Handorf werden die Sieger und Reservesieger ermittelt und die Prämientitel vergeben.
Die Teilnahme an der norddeutschen Prämienschau der Besten erfolgt auf Einladung des Zuchtverbandes.
Zur Hauptkörung sind Hengste des Jahrgangs 2014 zugelassen. Für die Nachkörung konnten 3-jährige und ältere Hengste angemeldet werden. Anmeldeschluss war der 17. August 2016.
Die Handorfer Haflinger-Tage sind eine Veranstaltung des Westfälischen Pferdestammbuchs e.V., Sudmühlenstraße 33, 48157 Münster-Handorf, Tel.: 0251-328090, www.westfalenpferde.de

Der vorläufige Zeitplan:
Samstag, 17. September 2016
14.30 Uhr Hauptkörung für 2-jährige Junghengste der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger
Pflastermusterung
Freilaufen inkl. Freispringen
18.00 Uhr Abendveranstaltung mit Schaubildern, Goldfohlen-Prämierung, anschl. gemütliches Beisammensein

Sonntag, 18. September 2016
10.30 Uhr Elite-Stutenschau für 3- und 4-jährige Stuten
11.30 Uhr „Prämienschau der Besten“ mit anschl. Prämierung
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr 3. Besichtigung der Hengste: Dreiecksbahn, Schrittrunde, Körentscheidungen, anschl. Endring der gekörten Hengste mit Prämierung

Geschrieben von Ulrich Wulf am 3. September 2016 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Handorfer Haflinger-Tage 2016