Monatsarchiv für April 2019

Du suchst im Moment im Archiv von Haflinger news.

Haflinger-aktuell-Cup 2019

Der Zeitschriftenverlag Ulrich Wulf schreibt 2019 über die Zeitschrift Haflinger aktuell eine Cup-Wertung im Springen und in der Dressur, den Haflinger-aktuell-Cup, aus.
In die Wertung für den Cup fließen die Ergebnisse aus Dressur- und Springprüfungen bei den Turnieren in Gunzenhausen, Ruppichteroth und Altenstadt ein. Bei den nachstehend aufgeführten Prüfungen können die Reiterinnen und Reiter Punkte für diesen Haflinger-aktuell-Cup sammeln:

Haflingermeisterschaften in Gunzenhausen:
Prüfung Nr. 7, Dressurprüfung Kl. A*
Prüfung Nr. 20, Stilspringprüfung Kl. A*

Haflingerturnier auf dem Kiefferhof in Ruppichteroth:
Prüfung Nr. 15, Dressurprüfung Kl. A*
Prüfung Nr. 8, Stilspringprüfung Kl. A*

Haflingerchampionat in Altenstadt:
Prüfung Nr. , Dressurprüfung Kl. A*
Prüfung Nr. , Stilspringprüfung Kl. A*

Die Cup-Teilnehmer müssen als gleiches Reiter/Pferd Paar an der jeweiligen Wertungsprüfung in Altenstadt (Finale) und an einer weiteren Wertungsprüfung des Haflinger-aktuell-Cups bei einem der anderen Haflingerturniere teilgenommen haben. Die Ergebnisse in Altenstadt und das beste Ergebnis bei einer der anderen Qualifikationsprüfungen sind die Grundlage der Platzierung.
Die jeweils 5 besten Teilnehmerpaare aus dem Dressur-Cup und dem Spring-Cup werden platziert. Die Platzierung und die Siegerehrung erfolgt in Altenstadt im Rahmen des dortigen Haflingerturniers. Für die platzierten Cupteilnehmer stehen ansprechende Sachpreise und Schleifen sowie für die Sieger Schärpen zur Verfügung.
Die Teilnehmer müssen sich über die Internetseite http://www.haflinger-aktuell.de/cup für den Cup anmelden.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 30. April 2019 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Haflinger-aktuell-Cup 2019

Haflinger Freundeskreis gibt wieder Gas / Mit frischem Wind zu neuen Ufern


Der neue Vorstand 2019

Sich über Haflinger Pferde austauschen und über die neuen Termine informieren, dieses und noch viel mehr stand auf dem Programm der alljährlichen Jahreshauptversammlung des Haflinger Freundeskreises Schleswig-Holstein und Hamburg e.V. (HFK). Bei guter Beteiligung wurde am Freitagabend im alten Rauchhaus in Padenstedt getagt und abgestimmt.
Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift Haflinger aktuell

Termine und Veranstaltungen :

27.04. Zirkuslektionen für Anfänger Barkenholm (Infos und Anmeldung bei Sabine Wilckens 0172/29 18 557)

18.05. Zirkuslektionen für Anfänger Padenstedt (Infos und Anmeldung bei Sabine Wilckens 0172/29 18 557)

22.06. Schnuppernachmittag Fahren mit Jochen Hanssen auf dem Hof Gamal (Infos und Anmeldung bei Maike Schmüderich 0171-62 75 602)

24.08. Haflingertag Padenstedt (Infos bei Martina Brüggmann 0160-81 08 970)

Geschrieben von Ulrich Wulf am 27. April 2019 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Haflinger Freundeskreis gibt wieder Gas / Mit frischem Wind zu neuen Ufern

Übungswochenende am 4. und 5. Mai 2019 auf der Geländestrecke am Reiterhof Altmühlsee in Gunzenhausen.


Auf der Geländestrecke am Reiterhof Altmühlsee in Gunzenhausen findet am 4. und 5. Mai 2019 ein
Übungswochenende statt..
Anmeldung:
Horst Schwarz, Mooskorb 19, 91710 Gunzenhausen, Tel.: 09831-67620
E-Mail: Horst@reiterhof-altmuehlsee.de
Einstellmöglichkeiten und Übernachtung können gebucht werden.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Für AGH-Mitglieder übernimmt die AGH die Lehrgangskosten.

Geschrieben von Ulrich Wulf am 27. April 2019 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Übungswochenende am 4. und 5. Mai 2019 auf der Geländestrecke am Reiterhof Altmühlsee in Gunzenhausen.

Neuer Zuchtleiter für Bayern

Torsten Große-Freese bekleidet neues Amt

Ab 01. Mai 2019 wird Torsten Große-Freese die Stelle des staatlichen Zuchtleiters an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) für die Pferderassen des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. besetzen. Im Mai ist der neue Zuchtleiter noch in Teilzeit angestellt, bevor er sich im Juni dann hauptberuflich auf seine neue Aufgabe fokussiert.

Torsten Große-Freese wurde im beschaulichen Lübz in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Zunächst absolvierte er an der Universität Göttingen das Studium der Agrarwissenschaften, ehe er an der Veterinärmedizinischen Universität Wien Pferdewissenschaften studierte. Bei seinem Studium der Agrarökologie mit dem Schwerpunkt Nutztierwissenschaften an der Universität Rostock befasste er sich unter anderem mit genetischen Analysen zur Vorselektion in der Mecklenburger Warmblutzucht sowie Varianzkomponenten- und Zuchtwertschätzung beim Mecklenburger Warmblut. Im Rahmen seiner Tätigkeit beim Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Abteilung Tierische Erzeugung/Referat Tierzucht, Tierhygiene im Fachbereich Pferdezucht, Moritzburg legte er seinen Fokus auf die Analyse und Evaluierung des Zuchtgeschehens in der Zuchtpopulation des Deutschen Sportpferdes. Seit 2014 fertigte Torsten Große-Freese die Katalogtexte für diverse Auktionen und Körungen der Süddeutschen Pferdezuchtverbände an, so auch die der Bayerischen Elite-Warmblut-Fohlenauktionen. Insoweit bestand seit dieser Zeit bereits eine Verbindung zum Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V.

Auch im Sattel kann der neue Zuchtleiter einiges an Erfahrung vorweisen. Der Pferdevirus entfachte bereits im Jugendalter, als er durch einen Bekannten erstmals in den Sattel stieg. Seither sind Pferde fester Bestandteil seines Lebens. Mit Goliat, einem Arabo-Haflinger, folgte bald das erste eigene Pferd. Kurze Zeit später konnte Große-Freese die Brandenburger Warmblutstute Diva sein Eigen nennen, aus der er später zwei Fohlen zog. Torsten Große-Freese arbeitete darüber hinaus einige Jahre als Bereiter von Dressurpferden in unterschiedlichen Ställen im In- und Ausland. Für einige Monate arbeitete er auch im Ausbildungs-, Vermarktungs- und Leistungsprüfungszentrum des Landesverbandes. Im Turniersport startete er erfolgreich in Dressurprüfungen bis hin zur Klasse S. Vor allem im Jungpferdebereich konnte er in den vergangenen Jahren einige schöne Erfolge erringen, so verbuchte er Siege und hohe Platzierungen im Finale des Tschechischen Dressurpferdechampionats. Seine Musterungsfähigkeiten stellte er in der Vergangenheit bei Stuten- und Fohlenschauen sowie Körungen im bayerischen Raum unter Beweis.

Wir wünschen Torsten Große-Freese einen guten Start als Zuchtleiter für den Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.

Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V./pd

Geschrieben von Ulrich Wulf am 24. April 2019 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Neuer Zuchtleiter für Bayern

Was der Zuchtrichter sehen will

Fortbildungsveranstaltung für Züchter und Zuchtrichter in Westfalen

Um das Thema Pferdebeurteilung transparenter zu machen, wurde auf Initiative des Westfälischen Haflingervereins am 15. März 2019 beim Westfälischen Pferdestammbuch in Münster ein Vorbereitungs- und Fortbildungslehrgang „Allg. Richter Zucht“ der FN angeboten. Als Referenten standen die Herren Florian Solle und Wilken Treu zur Verfügung. Der Lehrgang lief über einen Tag. Der Vormittag war der Theorie vorbehalten und am Nachmittag folgte der Praxisteil am Pferd. Hier durften die Teilnehmer selbst beurteilen. Abschließend wurden einzelne Punkte am Pferd besprochen und eine Rangierung der Pferde wurde vorgenommen. Die Veranstaltung bot zuchtinteressierten Haflingerfreunden und auch Freunden anderer Rassen, die Möglichkeit, sich über die Beurteilung von Pferden durch einen Zuchtrichter zu informieren.
Katalin Stegemann

Geschrieben von Ulrich Wulf am 14. April 2019 | Abgelegt unter Alle Themen | Kommentare deaktiviert für Was der Zuchtrichter sehen will